Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Erneute Einbrüche am Wochenende

Anstieg der Fallzahlen seit Mitte November

Schwalm-Eder. Im gesamten Kreisgebiet wurden seit Mitte November 18 Einbrüche in Wohnhäuser verzeichnet, Schwerpunkt der Täter ist der nördliche Landkreis. Auch am Wochenende schlugen Einbrecher wieder zu. Die Polizei gibt Tipps, um sich vor Einbrüchen zu schützen. Der Anstieg der Einbruchszahlen im nördlichen Schwalm-Eder-Kreis ist in den letzten zwei Wochen deutlich ausgefallen. Auch am vergangenen Wochenende wurden die Täter wieder aktiv.

In Guxhagen-Ellenberg hebelten unbekannte Täter zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 18.30 Uhr, die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Straße „am Mühlenwald“ auf. Sie durchsuchten mehrere Räume und stahlen einen dreistelligen Bargeldbetrag. Der durch den Einbruch verursachte Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Hinweise in diesem Fall bitte an die Polizei in Fritzlar unter Telefon (05622) 9966-0.

In Knüllwald-Remsfeld schlugen unbekannte Einbrecher am Samstag zwischen 14 und 17.30 Uhr zu. Sie versuchten ein Küchenfenster im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses in der Straße „Auf dem Berge“ aufzuhebeln. Da es den Tätern nicht gelang, das Fenster zu öffnen, entfernten sie sich unverrichteter Dinge vom Tatort. Der Schaden am Fenster wird auf 250 Euro geschätzt. Hinweise diesbezüglich bitte an die Polizei in Homberg unter Telefon (05681) 774-0.

Zwei Einbrüche wurden am Samstag zwischen 9 und 20.45 Uhr in Felsberg verzeichnet. Im Trieschweg im Stadtteil Altenbrunslar hebelten die unbekannten Täter ein Küchenfenster auf und stiegen darüber in das Einfamilienhaus. Die Einbrecher klauten Schmuck von unbekanntem Wert. Der Schaden am Fenster wird auf 200 Euro geschätzt. In der Marienbader Straße im Stadtteil Gensungen hebelten unbekannte Täter das gekippte Schlafzimmerfenster eines Einfamilienhauses auf. Sie suchten in den Räumen nach Wertsachen und nahmen mehrere Schmuckstücke und Bargeld in nicht genannter Höhe mit. Der entstandene Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt.

Etwa 1000 Euro Sachschaden verursachten unbekannte Einbrecher in Malsfeld im Ulmenweg, als sie am Samstag zwischen 15 und 18.30 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufhebelten. Sie durchsuchten die Wohnräume und entwendeten Modeschmuck von geringem Wert. Hinweise in diesen drei Fällen bitte an die Polizei in Melsungen unter Telefon (05661) 7089-0.

Polizei gibt Tipps, wie man sich vor Einbrüchen schützen kann:

– Täuschen Sie Anwesenheit vor, zum Beispiel durch die Beleuchtung von Innenräumen, mit Hilfe von den Zeitschaltuhren oder Fernsehsimulatoren.

– Wenn Sie Ihr Haus verlassen – auch nur für kurze Zeit – schließen Sie Türen ab und verriegeln Sie die Fenster. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster.

– Lassen Sie bei Abwesenheit die Rollladen herunter – besonders rückwärtige und sichern Sie diese gegen Hochschieben.

– Sorgen Sie für Außenbeleuchtung.

– Bewahren Sie größere Geldbeträge oder Wertgegenstände nicht in der Wohnung auf oder verschließen Sie diese in speziellen Wertschränken.

– Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit beispielsweise in sozialen Netzwerken oder auf Ihrem Anrufbeantworter.

– Sollten Sie Täter in Ihrer Wohnung überraschen, stellen Sie sich diesen nicht in den Weg, sondern verständigen Sie schnellstmöglich die Polizei.

– Mechanische Sicherungen (Pilzkopfverriegelungen an Fenstern, Dreifachverriegelung an Türen) tragen zum Einbruchschutz bei. Ergänzende Sicherheit können Einbruch- und Überfall-Meldeanlage verschaffen.

– Bei Fragen steht Ihnen die örtliche kriminalpolizeiliche Beratungsstelle (im Schwalm-Eder-Kreis Tel.: 05681 / 774 – 130) gerne zur Verfügung.

– Absprachen in der Nachbarschaft können hilfreich sein – Seien Sie wachsam!

– Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück.

– Informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei unter 110.

– Notieren Sie sich Kennzeichen und Beschreibungen verdächtiger Autos und Personen.

– Treffen Sie bei längerer Abwesenheit Absprachen mit der Nachbarschaft bezüglich der Leerung des Briefkasten und gelegentlicher Kontrollgänge.

Diese und weitere Tipps gibt es auch im Internet: www.polizei-beratung.de, www.K-Einbruch.de, www.polizei.hessen.de/praevention. (ots)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com