Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Winzerrache: Krimi-Lesung auf Lions-Neujahrsempfang

Krimiautor Dr. Andreas Wagner mit Lions-Präsident Christian Engel (v.l.). Foto: Gert Wenderoth

Krimiautor Dr. Andreas Wagner mit Lions-Präsident Christian Engel (v.l.). Foto: Gert Wenderoth

Homberg. Ein großartiger, ein wunderbarer Abend, so der Tenor aller Teilnehmer über den Neujahrsempfang mit Krimilesung im Homberger Rathaussaal. Präsident Christian Engel hatte die Lionsfreunde, ihre Damen, Freunde und Bürgermeister Dr. Ritz mit Gattin in den Saal des Homberger Rathauses eingeladen. In seiner Begrüßung bedankte er sich beim Bürgermeister für die Bereitstellung des Saales, der das Ambiente für die Lesung gab.

Ein Neujahrsempfang gibt Raum und Zeit für einen Rückblick auf Vergangenes und Zukünftiges im Club. Präsident Engel vermittelte Beides, gekonnt wie immer. Bürgermeister Dr. Ritz bedankte sich für die Einladung und bot dem Club an, auch in Zukunft für ähnliche Veranstaltungen den Lions zu helfen, vielleicht dann in der im Umbau befindlichen Engel-Apotheke. Winzer, Historiker und Krimi-Schriftsteller Dr. Andreas Wagner aus Essenheim bei Mainz las, begleitet von vielen humorvollen Einlagen, aus seinem Regionalkrimi „Winzerrache“.

Sein rheinhessischer Dialekt, etwas schleppend am Ende eines Satzes, vermittelte eindrucksvoll Leben und Denkungsweise der Menschen von der anderen Seite des Rheins. Die Handlung, ein Sommer, wie es ihn noch nie gegeben hat: In Rheinhessen regnet es ohne Unterlass. Die Trauben faulen, und die Winzer fürchten um ihre Ernte. Als Tausende Liter Wein in die Kanalisation laufen, die ältesten Reben im Dorf zerstört werden und eine kopflose Leiche auftaucht – es ist der „Rübenrudi“, der mittels gespanntem Stahlseil auf seinem Motorrad zum „kopflosen Rudi“ wird – , dämmert den Ersten, dass seit dem Glykol-Skandal von 1985 noch einige Rechnungen offen sind. Winzer Kurt-Otto Hattemer beginnt zu ermitteln.

Es sind die klassischen Typen des Dorfes, die als Protagonisten den Reiz des Krimis ausmachen, so auch die Posthalterin Sigrun oder der Weinsammler Moldenhauer. Wie der Krimi ausgeht, verrät Dr. Wagner nicht, das sollen die Zuhörer selbst lesen und dafür hatte er seine Bücher im Angebot, die er auch gleich signierte. Präsident Engel bedankte sich bei den Damen, die einen Imbiss mit Spundekäs, Käsestifte, Gebäck und andere Leckerein zubereitet hatten. Dazu gab es Weine vom Weingut Wagner aus Essenheim. (Gert Wenderoth)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com