Diagnose Krebs: Heim und Hilfe für Kater Hutch | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Diagnose Krebs: Heim und Hilfe für Kater Hutch

Maine-Coon-Kater Hutch. Foto: Tierheim Beuern

Maine-Coon-Kater Hutch. Foto: Tierheim Beuern

Felsberg-Beuern. Hutch ist ein wahrer Schmusetiger, zutraulich und gesprächig. Er streift das Bein entlang, wiegt den Kopf in die streichelnde Hand und schnurrt leise. Dem gut acht Jahre alten Kater ist jedoch auf dem ersten Blick anzusehen, dass etwas nicht stimmt: Hutch hat offenen Stellen am Rücken und Hals – bösartige Hauttumore. Am Anfang bestand der Verdacht auf alte nicht behandelte Bissverletzungen. Da die Behandlung mit Medikamenten und Salben aber keine Besserung zeigte, wurden Proben von den betroffenen Stellen genommen, labortechnisch untersucht und die schreckliche Diagnose gestellt: Krebs.

„Eine Heilung ist nicht möglich, aber durch die entsprechende Behandlung wird das Leben von Hutch verlängert und gleichzeitig seine Lebensqualität verbessert.“, sagt Nicole Reubert, die Leiterin des Tierheims Beuern, wo Hutch derzeit lebt. Ungeachtet der Diagnose hofft sie, dass sich für Hutch Interessenten finden. Denn trotz der bösartigen Tumore könnte der am 24. November 2017 in Gudensberg gefundene Maine-Coon-Kater noch glückliche Zeiten bei einer neuen Familie verbringen. „So tut man ihm für sein Lebensende etwas Gutes“, sagt Reubert.

Maine-Coon-Kater Hutch. Foto: Tierheim Beuern

Maine-Coon-Kater Hutch. Foto: Tierheim Beuern

Maine-Coon-Kater Hutch. Foto: Tierheim Beuern

Maine-Coon-Kater Hutch. Foto: Tierheim Beuern

Er frisst, ist fit und munter. Zurzeit hat der kastrierte, rote Tiger im Tierheim Beuern in Vollpension in der Quarantänestation und wartet auf ein neues Zuhause.

Bei Interesse wenden kann man sich gern an das Tierheim Beuern wenden. Bis Hutch ein Zuhause gefunden hat, können er und die anderen Schützlinge im Tierheim Beuern mit einer Futter- und Versorgungspatenschaft unterstützt werden. Die Patenschaft gibt die Möglichkeit, etwas für ein unverschuldet in Not geratenes Tier zu tun. der Beitrag hilft dem Tierschutzverein, die untergebrachten Tiere zu pflegen, ärztlich zu versorgen und zu ernähren, bis sie in ein neues liebevolles Zuhause vermittelt werden. (red)

Kontaktdaten:
„Ein Heim für Tiere“ e.V.
Tierheim Beuern
Steinbruchsweg 1a
34587 Felsberg-Beuern

Tel.: 05662-6482 (14 bis 16 Uhr)
Fax: 05662-8879359

info@tierheim-beuern.com
http://www.tierheim-beuern.com
Besuchszeit Do.-So. 13 bis 16 Uhr

Kreissparkasse Schwalm-Eder
BIC: HELADEF1MEG
IBAN: DE69 5205 2154 0031 3131 33




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com