Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Regio Team der MT auf Trainingsfahrt im Altkreis

Aufstellung im Teamoutfit  vor dem Gebäude der Kreissparkasse in Melsungen, dem Hauptsponsor des Teams (v.l.): Vorne: Dieter Vaupel, Mirco Holzhauer, Falk Hepprich, Claus Siemon, Leonid Berlitz, Roman Kuntschik und Philipp Sohn, Hinten: Christian Herr, Aadyl Khatib, Enrico Oglialoro, Tobias Wambach und Tobias Schäffer. Foto: nh

Aufstellung im Teamoutfit vor dem Gebäude der Kreissparkasse in Melsungen, dem Hauptsponsor des Teams (v.l.): Vorne: Dieter Vaupel, Mirco Holzhauer, Falk Hepprich, Claus Siemon, Leonid Berlitz, Roman Kuntschik und Philipp Sohn, Hinten: Christian Herr, Aadyl Khatib, Enrico Oglialoro, Tobias Wambach und Tobias Schäffer. Foto: nh

Melsungen. Am vergangenen Sonntag war für die Radsportler des Regio Teams der MT Melsungen ein gemeinsames Wintertraining auf den Straßen des Altkreises Melsungen angesagt. Mit zwölf Team-Radsportlern und der gleichen Anzahl ambitionierter Radsportler aus ganz Nordhessen ging es von Grifte aus auf eine 90 Kilometer lange Trainingsrunde. Die Temperaturen lagen zwar mit 4 Grad in einem Bereich, bei dem der „normale“ Radfahrer noch gar nicht daran denkt, sein Rad aus dem Keller zu holen, aber für die Lizenzradsportler ist das kein Problem. „Bei diesem Wetter kann man gut trainieren, immerhin war es einigermaßen trocken – und das ist die Hauptsache“, war von Enrico Oglialoro, dem Eigengewächs des Teams aus Melsungen zu hören.

Da die MT-Radsportler aus allen Bereichen Nord- und Mittelhessens sowie Südniedersachsens stammen, ist es nicht immer ganz leicht, ab und zu ein gemeinsames Training auf der Straße zu organisieren. Zwar sind eine ganze Reihe der Regio-Team-Radsportler dabei, wenn es regelmäßig von Kassel aus am Samstag und Sonntag auf eine 100- bis 150-Kilometer-Runde geht, aber diesmal waren nahezu alle am Start, die nicht gerade zu einem Trainingslager im Süden unterwegs sind, wie etwa Hans Hutschenreuter und Axel Hauschke, die auf Gran Canaria trainieren.

„Das radsportliche Zentrum Nordhessens ist mittlerweile Melsungen. Wir sind das stärkste Team zwischen Hannover und Frankfurt und üben eine enorme Anziehungskraft mit unseren erfolgreichen Lizenzfahrern auf andere Radsportler der Region aus“, so der Sportliche Leiter Dr. Dieter Vaupel, „da ist es dann auch gut, ab und an zum Teamtraining hier präsent zu sein.“

Als der gemeinsame Teil der Ausfahrt, der über Guxhagen, Melsungen und durch das Beisetal und in die Homberger Region führte, dann in Grifte nach drei Stunden zu Ende ging und sich Kleingruppen auf den weiteren Nachhauseweg begaben – natürlich auch per Rad – war man sich einig, eine solche Runde durch die Melsunger Region zu wiederholen. „Eine tolle Strecke über wenig befahrene Straßen in einer abwechslungsreichen Landschaft. Es hat Spaß gemacht und ist gut für die Teambildung, das machen wir demnächst wieder“, äußerte sich der Kasseler Falk Hepprich lobend – sprach’s und trat kräftig in die Pedale, um weiter Richtung Kassel mit seinen Teamkollegen zurück zu radeln.

Am Ende machte man gleich „Nägel mit Köpfen“ und legte den kommenden Sonntag (18. Februar, 10 Uhr in Grifte) als weiteren gemeinsamen Trainingstermin fest. Schließlich will man für die ersten Rennen im März fit sein. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com