Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MINT-Forum Nordhessen stellt Zeichentrickfilm vor

Film ab beim Neujahrsempfang in Felsberg

Europastaatssekretär Mark Weinmeister, Sabine Stuhlmann (NaWiLoLa - Laborprojekt für Mädchen) und Jutta Inauen, Leiterin des Projekts MINTfresh der Jugendwerkstatt Felsberg (v.l.). Foto: nh

Europastaatssekretär Mark Weinmeister, Sabine Stuhlmann (NaWiLoLa – Laborprojekt für Mädchen) und Jutta Inauen, Leiterin des Projekts MINTfresh der Jugendwerkstatt Felsberg (v.l.). Foto: nh

Felsberg. Die Präsentation eines animierten Filmclips war der Höhepunkt des Neujahrsempfangs 2018 des MINT-Forums Nordhessen, der kürzlich in der Jugendwerkstatt Felsberg stattfand. In lockerer, unterhaltsamer Atmosphäre hatten die Gäste die Gelegenheit, Leistungen von Kindern und Jugendlichen aus Nordhessen, die diese in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik vollbracht hatten, Revue passieren zu lassen. Dabei wurde schnell ersichtlich, wie selbstverständlich das MINT-Wissen und schließlich auch die MINT-Berufe für die Entwicklung der Region sind.

Das MINT-Forum wird seit 2016 von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg und dem Regionalmanagement Nordhessen vorangetrieben, um die Kooperation von Wirtschaft, Schulen, Hochschulen, Verbänden und Vereinen zu stärken. Das Informations- und Kommunikationsforum bündelt Ressourcen und trägt zu einer strategischen Weiterentwicklung der Aktivitäten bei.

Der Zeichentrickfilm wurde mit dem Kasseler Trickfilmkünstler Felix Kramer konzeptioniert und animiert. Seine Werke sind bekannt durch seine Zusammenarbeit mit der Museumslandschaft Hessen Kassel. Ab sofort ist der Film unter www.mint-nordhessen.de oder auf YouTube abrufbar.

Als Festredner hatte Hessens Europa-Staatssekretär Mark Weinmeister den Gästen seine Sicht auf die Entwicklung rund um das Thema MINT dargelegt. Dabei betonte, dass den MINT-Themen die Zukunft gehören werde. Fortschreitende Digitalisierung und immer schneller wachsende Nutzung digitaler Helfersysteme wie Tablets und Smartphones, Online-Datenbanken und -Zahlsysteme machten es unumgänglich, die Versorgung mit MINT-Wissen einerseits und die Förderung der MINT-Berufe andererseits sicher zu stellen.

Über das MINT-Forum Nordhessen
Der Fachkräftemangel in den naturwissenschaftlich-technischen Berufen ist der Grund, weshalb im Schulbereich die MINT-Fächer (MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in einem besonderen Fokus stehen und auch die Berufs- und Studienorientierung immer mehr MINT-Berufsbilder (das sind unter anderem die Elektro- und Metallberufe in der Industrie als auch akademische Berufe im Ingenieurwesen und in der Informatik) zum Thema macht. Nordhessen hat bereits viel in der MINT-Bildung zu bieten. Es gibt zahlreiche Aktivitäten und Akteure, um das Interesse und die Begeisterung von Kindern und jungen Menschen für Naturphänomene und technische Fragen zu wecken und auf das breite Spektrum der beruflichen Möglichkeiten in diesen Bereichen hinzuweisen. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com