Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Stromverbrauch reduzieren – Energiesparprämie kassieren!

Förderprogramm des Kreises wird erfolgreich angenommen

Schwalm-Eder. Seit 1. Juli 2017 unterstützt der Schwalm-Eder-Kreis durch ein Förderprogramm den Kauf von energiesparenden Kühl-/Gefriergeräte und Wäschetrocknern sowie die Anschaffung und fachgerechte Installation von hocheffizienten Heizungspumpen. Für jedes Gerät, das die nötige Voraussetzung mit der Effiziensklasse A+++ erfüllt, kann eine Prämie von bis zu 50 Euro beantragt werden. Bei Heizungspumpen ist eine Förderung bereits möglich, wenn es sich um eine Hocheffizienzpumpe der Klasse A handelt.

„Durch dieses Programm gibt es viele Gewinner. Die Haushalte profitieren von den gesunkenen Energiekosten, das Handwerk freut sich über zusätzliche Aufträge und die Umwelt wird durch den gesunkenen Energieverbrauch maßgeblich entlastet“, so Helmut Mutschler, Dezernent für Energie und Klimaschutz.

Der Schwalm-Eder-Kreis führt dieses Projekt mit einer Vielzahl an Kooperationspartnern durch, die sich bei der Finanzierung, der Umsetzung und der Öffentlichkeitsarbeit beteiligen. Neben den Handwerksbetrieben der Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik-Innung sind auch die Kreissparkasse Schwalm-Eder und die Elektro-Innung Schwalm-Eder am Erfolg dieser Initiative beteiligt.

Programm wird bereits gut angenommen
Seit Beginn des Programms, im Juli 2017, konnten etwa 600 Geräte gefördert werden. Dabei wurden bereits fast 30.000 Euro Fördermittel an die Bürger des Schwalm-Eder-Kreises ausgeschüttet. Beim regionalen Handwerk wurden dadurch bis jetzt Investitionen von über 300.000 Euro erzielt.

„Wir freuen uns, dass trotz der großen Nachfrage noch Mittel verfügbar sind. Wir hoffen auf eine weiterhin rege Beantragung von Fördermitteln, die Gelder reichen noch für weitere zirka 200 Anträge“, so Dezernent Helmut Mutschler.

Nähere Informationen über die Richtlinie und den Förderantrag erhalten Sie bei dem Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises, Dezernat Energie und Klimaschutz. Telefon 05681 775 438 oder auf www.klimaschutz-schwalm-eder.de. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com