CDU: Reinhard Otto neuer Fraktionsvorsitzender | SEK-News

Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

CDU: Reinhard Otto neuer Fraktionsvorsitzender

Reinhard Otto und Mark Weinmeister (v.l.). Foto: nh

Reinhard Otto und Mark Weinmeister (v.l.). Foto: nh

Schwalm-Eder. Der langjährige Kreistagsabgeordnete und Abteilungsleiter im Regierungspräsidium Kassel, Reinhard Otto, wurde zum neuen Fraktionsvorsitzenden der CDU im Kreistag des Schwalm-Eder-Kreises gewählt. Die Wahl wurde notwendig, nachdem der bisherige Fraktionsvorsitzende Mark Weinmeister nach seiner Wahl zum Kreisvorsitzenden der CDU Schwalm-Eder für das Amt nicht mehr zur Verfügung stand.

Reinhard Otto gehört dem Kreistag Schwalm-Eder seit 2001 an. Als langjähriger stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses sowie des Ältestenrats kennt er die Kreispolitik in jeder Facette. „Für die Union im Kreis ist es eine gute Entscheidung, einen so versierten und über die Parteigrenzen anerkannten Kommunalpolitiker für den Fraktionsvorsitz gefunden zu haben. Gerade auch aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit im Regierungspräsidium verbindet er verwaltungstechnisches Know-how mit einem hohen Maß an politischem Gespür. Es gibt keine politische Ebene in der sich Otto nicht auskennt, ist er doch auch noch Ortsvorsteher seines Heimatortes Allendorf sowie Stadtverordnetenvorsteher in Schwalmstadt“, begründet der Amtsvorgänger und neue CDU-Kreisvorsitzende Weinmeister die Wahl.

Reinhard Otto wiederum dankte Weinmeister für sein 17-jähriges Engagement als Kreistagsfraktionsvorsitzender. Nach der Kommunalwahl 2001 hatte Weinmeister den Vorsitz vom langjährigen Fritzlarer Bürgermeister Reinhold Koch übernommen. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem CDU-Kreisverband und innerhalb der Fraktion, die eine der jüngsten im Kreistag ist. Als Union werden wir weiter dafür kämpfen, dass der Kreis sich in seiner Arbeit auf das Notwendige beschränkt, um vor allem den Städten und Gemeinden den erforderlichen Spielraum für eine nachhaltig positive Entwicklung zu geben. Wir werden dabei den Fokus auf die Arbeit vor Ort legen und nicht reflexartig die Verantwortung für die Herausforderungen der Zukunft beim Bund und beim Land suchen. Der Schwalm-Eder-Kreis hat alle Voraussetzungen den Menschen eine lebens- und liebenswerte Heimat zu sein. Die Union ist bereit, sich dieser Aufgabe zu stellen und Verantwortung zu übernehmen“, so Reinhard Otto abschließend. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com