Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hund angebunden am Sportplatz Ungedanken aufgefunden

Der am Sportplatz in Ungedanken angeleint vorgefundene Hund. Foto: Tierheim Beuern

Der am Sportplatz in Ungedanken angeleint vorgefundene Hund. Foto: Tierheim Beuern

Fritzlar. Am Freitag, den 6. April 2018, wurde ein Hund am Sportplatz in Fritzlar-Ungedanken angebunden vorgefunden. Vier Stunden nach der ersten Sichtung des Tieres hatte sich eine aufmerksame Bürgerin ihm angenommen und ihn ins Tierheim Beuern gebracht. Der Rüde war mit einer Leine und einer Art Zugstophalsband angebunden und wirkte ungepflegt, machte im Allgemeinen aber einen gut ernährten Eindruck, ist zutraulich und scheint „erzogen“ zu sein. Wie das Tierheim angibt, ist aufgrund der Auffindesituation zu vermuten, dass Hajo, so heißt der Fundhund nun, absichtlich angeleint wurde.

Ein Hundehalter konnte im Umfeld des Sportplatzes nicht festgestellt werden, auch trug der Hund keinerlei Steuermarke oder Ähnliches, ist nicht gechipt oder tätowiert. Auch das Veröffentlichen auf der Tierheim eigenen Homepage sowie auf Facebook, zeigt bisher keinen Erfolg. Dem Tierheim ist es somit höchstwahrscheinlich nicht möglich, den Besitzer ausfindig zu machen. Daher wartet Hajo nun im Tierheim Beuern auf neue Besitzer, um den nächsten Lebensabschnitt in einem gut behüteten Zuhause beginnen zu können.

Das Tierheim appelliert erneut an alle Tierbesitzer, ihr Tier nicht auszusetzen. Das Tierheim Beuern steht gern mit Rat und Tat zur Verfügung.

Der am Sportplatz in Ungedanken angeleint vorgefundene Hund. Foto: Tierheim Beuern

Der am Sportplatz in Ungedanken angeleint vorgefundene Hund. Foto: Tierheim Beuern

Ausgesetzte Tiere stellen immer eine Gefahr für sich und Ihre Umgebung dar, da sie sich in einer maximalen Stresssituation befinden und somit sich und den Finder verletzen können. Finden Sie ausgesetzte Tiere vor, setzten Sie sich bitte mit der Polizei und dem zuständigen Tierschutzverein in Verbindung.

Wer Hinweise zu Hajo oder seinen Besitzern geben kann, wird gebeten, sich mit dem Tierheim Beuern – „Ein Heim für Tiere“ e.V., Steinbruchsweg 1a, 34587 Felsberg-Beuern, Telefon (05662) 6482 (13 bis 16 Uhr), in Verbindung. (red)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com