Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

50-jähriger Radfahrer von Auto erfasst und verletzt

Polizei sucht schwarzen BMW mit KS-Kennzeichen

Kassel/Edermünde. Am späten Montagabend, 7. Mai 2018, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht zwischen Kassel und Baunatal, bei dem ein 50-jähriger Radfahrer aus Edermünde von einem Auto angefahren und verletzt wurde. Der etwa 30 bis 50 Jahre alte Fahrer des schwarzen BMW, der mit osteuropäischem Akzent sprach, flüchtete, als der Verletzte die Verständigung der Polizei ankündigte. Nun erhoffen sich die Ermittler mit der Veröffentlichung des Unfalls, Zeugenhinweise aus der Bevölkerung zu bekommen.

Wie die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel berichten, war der 50-Jährige mit seinem Mountainbike auf der Altenbaunaer Straße unterwegs, als ihn ein schwarzer BMW rechts passierte, der die Landesstraße 3219 an der Anschlussstelle zum VW-Werk verlassen wollte. Dabei touchierte der BMW mit seiner Fahrerseite den Fahrradfahrer, der daraufhin auf die Straße stürzte und sich am Oberkörper und Schienbein Verletzungen zuzog. Wie der Gestürzte später gegenüber den Beamten angab, hatte der Autofahrer zunächst angehalten und ihm aufgeholfen. Als der Fahrradfahrer dann angab, die Polizei verständigen zu wollen, stieg der Autofahrer wieder in seinen Wagen und fuhr davon.

Nun bitten die Ermittler der Unfallfluchtgruppe Zeugen, die Hinweise auf den schwarzen BMW mit Kasseler Kennzeichen und dem flüchtigen Fahrer geben können, sich bei der Polizei zu melden. Der Fahrer wird mit etwa 30 bis 50 Jahren, einer Größe zwischen 1,70 und 1,80 Meter und einer stämmigen bis athletischen Figur beschrieben. Er soll sehr kurze Haare, fast ein Stoppelhaarschnitt, und deutsch mit osteuropäischen Akzent gesprochen haben. Auch an dem schwarzen BMW könnten möglicherweise auf der vorderen Fahrerseite Beschädigungen vorhanden sein. Hinweise werden unter (0561) 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel erbeten. (ots)

 




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com