Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

FDP kritisiert Beteiligung an der KEAM

Schwalm-Eder. Die FDP-Kreistagsfraktion Schwalm-Eder sieht die im Kreistag beschlossene Beteiligung an der Kommunalen Vertriebsgesellschaft der EAM kritisch. Der Kreistag hat gegen die Stimmen der FDP-Fraktion die Beteiligung an einer weiteren Gesellschaft der EAM beschlossen. Dies sollte ohne Aussprache im Kreistag erfolgen. Nur die FDP-Fraktion nahm Stellung zu dem Thema. Nils Weigand, FDP-Kreisvorsitzender und energiepolitischer Sprecher der Fraktion monierte: „Die anderen Parteien haben diese kostenintensive Maßnahme ohne jede Aussprache durchgewunken. Diese neue gesellschaftsrechtliche Beteiligung hat zur Folge, dass der Schwalm-Eder-Kreis ab dem Jahr 2020 bzw. 2021 die benötigte Energie seiner Liegenschaften nur noch von der EAM beziehen darf. Damit wird jeder Wettbewerb ausgeschlossen. Es drohen erhöhte Kosten für den Landkreis. Die behaupteten Kostenersparnisse wurden in der entsprechenden Vorlage nicht ausreichend dargelegt.“

„Außerdem hat sich bereits jetzt gezeigt, dass das Standbein Verkauf von Energie (Strom und Gas) bei der EAM nicht in Schwung kommt. Nun wird mit dieser Beteiligung der Wettbewerb ausgeschlossen und der EAM der Schwalm-Eder-Kreis als weiterer Kunde, unter Ausschluss jeder Kostenkontrolle, zugeführt werden“, ergänzte die Fraktionsvorsitzende Wiebke Knell. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com