Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Eine Reise um die Welt und auf den Mond

Kultursommer startet theatralischen Ausflug mit sechs Schulen

Papas Geburtstag und die Prinzessin Wilhelmine und der Drache - Theaterstück des Spielraum-Theaters. Foto: nh

Papas Geburtstag und die Prinzessin Wilhelmine und der Drache – Theaterstück des Spielraum-Theaters. Foto: nh

Nordhessen/Fritzlar. Einen theatralischen Ausflug in die Weltliteratur der Kinder mit Geschichten der Brüder Grimm, von Astrid Lindgren, Ovid, Homer, La Fontaine, Nelson Mandela und aus 1001 Nacht unternimmt der Kultursommer Nordhessen zusammen mit dem Spielraumtheater und dem Theater Laku Paka. „Kultur ist dazu da, in jeder Gesellschaft den Kitt zu bilden, der die einzelnen Mitglieder einer Gemeinschaft verbindet“, so Stefan Becker vom Spielraumtheater. Eine dieser Möglichkeiten ist die Entwicklung eines gemeinsamen Geschichtenkanons, der grundlegende menschliche Erfahrungen aus aller Welt repräsentiert wie Liebe, Freundschaft, Gut und Böse, Verführung, Gewalt, Eltern-Kind-Konflikte, Glück und Zufall oder große geschichtliche Ereignisse.

In sechs nordhessische Grundschulen aus verschiedenen Landkreisen kommen die Kindertheater zum Erzählen und Spielen von Geschichten und zum anschließenden Philosophieren mit den Schülern, um die inneren Schätze der Geschichten zu heben und gemeinsame Werte zu erkunden.

Das Projekt startet jeweils in den 2.Klassen und soll dann die Schüler bis zu 4. Klasse begleiten, mit jeweils drei Aufführungen pro Jahr. Ausgewählt wurden Schulen aus sozialen Brennpunkten und strukturschwachen ländlichen Regionen. So freuen sich die Brückenhofschule Kassel, die Regenbogenschule Frankenberg, die Elbetalschule Naumburg, die Schule an den Türmen Fritzlar, die Grundschule am Brunnen vor dem Tore aus Bad Sooden Allendorf und die Haunetalschule aus Haunetal auf die ersten Aufführungen.

Am 16. Mai 2018 startet das Projekt mit den dann noch 1. Klassen mit dem Stück Papas Geburtstag und die Prinzessin Wilhelmine und der Drache vom Spielraum-Theater. Dieses Stück hat mit Charlotte Damaschke-Becker ein Kind aus der 4.Klasse geschrieben und wurde kürzlich als eine der besten Inszenierungen 2017/2018 zum hessischen Kinder- und Jugendtheatertreffen eingeladen. Hier können die Schülerinnen und Schüler sehr gut entdecken, wie Theater und Geschichte „gemacht“ wird. Die Geschichte erzählt von einem starken und sehr mutigen Mädchen. Und vielleicht finden sich ja nach drei Jahren Theater auch starke Kinder an den Förderschulen, die ein Theaterstück oder eine Geschichte schreiben können. Im Herbst wird dann das Theater Laku Paka mit Serafina und der Löwenkönig nach einer Fabel von Jean de La Fontaine in die Schule kommen. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com