Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Appleton und Cooper erfolgreich in WM Qualifikation

Paul Cooper. Foto: Natalie Tolkendorf

Paul Cooper. Foto: Natalie Tolkendorf

Marienbad/Melsungen. Die beiden Solisten Andrew Appleton und Paul Cooper traten beim Qualifikationsrennen für die Langbahn Weltmeisterschaft 2019 in Marienbad an. Es waren 25 Fahrer aus zehn Nationen am Start und nur die besten Zwölf qualifizieren sich für die nächste Runde. Die 1000 Meter Sandbahn in Marienbad war schwierig zu befahren und verlangte den Fahrern alles ab.  Paul Cooper hatte sich den Siegermotor des Gewinners des WM Rennens in Herxheim ausgeliehen und wollte sich damit den entscheidenden Speed auf der Geraden holen. Im ersten Lauf funktionierte dies noch nicht ganz und Paul Cooper kam als Dritter ins Ziel. Das Setup am Motorrad wurde anschließend noch etwas verändert und dies machte sich bezahlt. Im zweiten und dritten Lauf kam „Cooperman“ am besten vom Start weg und gewann beide Läufe souverän. Anschließend folgten noch ein zweiter und dritter Platz. In der Gesamtabrechnung bedeute dies Rang Sechs und die Qualifikationshürde war damit gemeistert.

Der zweite MSC Melsungen Clubfahrer Andrew Appleton kennt die Bahn in Marienbad bestens und konnte im letzten Jahr sogar das Rennen gewinnen. Mit einem Sieg im ersten Lauf und einem zweiten Platz im drauf folgenden Lauf konnten wichtige Punkte eingefahren werden. Im dritten Vorlauf kämpfte Appleton mit dem Tschechen Stichauer um den zweiten Platz, konnte diesen aber nicht überholen. Dieses verloren gegangene Duell sollte sich später als sehr entscheidend herausstellen. In Lauf 4 und 5 folgten ein weitere Laufsieg und ein zweiter Platz des Engländers. Damit landete Andrew Appleton auf einem hervorragenden vierten Gesamtrang und verpasste das Podium nur um einen einzigen Punkt.

Andrew Appleton. Foto: Matthias Montillon

Andrew Appleton. Foto: Matthias Montillon

Hätte er das Duell gegen Stichauer gewonnen, wäre Appleton sogar Dritter geworden.

Beide MSC Melsungen Clubfahrer haben sich damit für den Langbahn Grand Prix Challenge in Bielefeld qualifiziert. Dort kämpfen dann 15 Fahrer um die Teilnahme an der Langbahn WM 2019. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com