Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Vokalmusik in Perfektion New York Polyphony

NY Polyphony gastieren am 26. Juli in der Homberger Stadtkirche. Foto: nh

NY Polyphony gastieren am 26. Juli in der Homberger Stadtkirche. Foto: nh

Homberg. Vier Herren in vier Stimmlagen: New York Polyphony. Das US-amerikanische Vokalensemble überzeugt mit besonderen Programmkonzeptionen und lässt die Musikwelt als Alte-Musik-Ensemble immer wieder aufhorchen. Alte Musik ist sicher nicht das, was einem zuerst einfällt, wenn man an New York denkt. Doch New York Polyphony belehrt eines Besseren. In der Tat hat sich in den vergangenen Jahren in den USA eine lebendige Alte-Musik-Szene entwickelt.

Renaissance mit Moderne

Zu den führenden Vokalensembles gehört das 2006 gegründete Männerquartett New York Polyphony. Die vier Vokalisten scheuen es nicht mit Musik zu experimentieren und in ihren Konzerten Werke der Renaissance mit modernen Kompositionen zu kontrastieren. Die Herren vom Big Apple überzeugen mit ihrer ganz besonderen Programmkonzeption, und natürlich durch ihre lupenreinen und stilechten Interpretationen. New York Polyphony verblüfft und begeistert. Mit ihrem Programm „Conversations“ mit Werken von Schubert, Saint-Saëns, Moody Sullivan u.a. präsentiert das experimentierfreudige Quartett unterschiedliche Facetten, die innerhalb und außerhalb der Welt der geistlichen Polyphonie der Renaissance liegen.

Konzert in der Evangelischen Stadtkirche

New York Polyphony sind: Geoffrey Williams – Countertenor, Steven C. Wilson – Tenor, Christopher Dylan Herbert – Bariton, Gaig Phillips – Bass. Ihr Konzert geben sie am Donnerstag, 26. Juli, ab 19.30 Uhr in der Homberger Stadtkirche St. Marien. Eine Bewirtung hat der Kultursommer Nordhessen für die Zeit ab 18.30 Uhr mit sommerlichen Drinks und Fingerfood organisiert.

Eintrittskarten sind zu Preisen von 18 / 23 / 28 € erhältlich im Vorverkauf beim Kultursommer Nordhessen, Tel.: 0561 / 988 393-99 sowie in den HNA- und WLZ Geschäftsstellen und in den Touristinfos der Region. (red)

Das gesamte Programm gibt es unter www.kultursommer-nordhessen.de



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB