FGH Hörmobil kommt nach Melsungen | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

FGH Hörmobil kommt nach Melsungen

 

So weit muss es doch nicht kommen. Einfach mal beim Hörmobil vorbeischauen. Foto: FGH

So weit muss es doch nicht kommen. Einfach mal beim Hörmobil vorbeischauen. Foto: FGH

Melsungen. Die bundesweite Hörtour der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) bringt Wissenswertes zur Hörvorsorge direkt zu den Menschen und liefert die Antworten und Lösungen für persönliche Fragestellungen gleich mit. Am Montag, 13.08.2018, bieten die mobilen Hörbotschafter von 10 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz Gespräche mit den Experten des örtlichen FGH Hörakustikers sowie kostenlose Hörtests und vieles mehr. 

Sich Zeit für die Ohren nehmen

„Der Bedarf und das Interesse an Höraufklärung wachsen von Jahr zu Jahr“, sagt Christian Hastedt von der Fördergemeinschaft Gutes Hören. „Zu unseren Hörmobil-Aktionen kommen immer mehr Menschen aller Altersgruppen, die sich spontan ein paar Minuten Zeit für ihre Ohren nehmen. Sie wollen sich entweder individuell informieren oder ihre persönliche Hörleistung überprüfen lassen und sind begeistert, dass die Hörtests beim Hörakustiker unkompliziert und kostenlos sind.“

In der schallreduzierten Kabine im Hörmobil helfen gratis Hörtests weiter. Foto: FGH

In der schallreduzierten Kabine im Hörmobil helfen gratis Hörtests weiter. Foto: FGH

Hörminderungen lassen sich beheben

So wurden bei der in Bezug auf Vorsorge und Gesundheit bestens etablierten Hörtour im vorigen Jahr über 25.000 Hörtests von FGH Hörakustikern im schallgeminderten Messraum der Hörmobile durchgeführt und anonym ausgewertet. Die größte Häufigkeit von Hörminderungen, die je nach Ausprägung in leicht, mittel und erheblich unterteilt werden, verzeichnete die Altersgruppe 60plus mit einem Anteil von insgesamt 84%. Bei den 41 bis 60jährigen lag der Anteil bei 58%, in der Gruppe 21 bis 40 Jahre bei 25%. Selbst bei den Personen 20 Jahre und jünger waren 8% auffällig. Bemerkenswert ist, dass die meisten Hörtest-Teilnehmer, bei denen zum Teil signifikante Einschränkungen der Hörleistung festgestellt wurden, noch nicht mit Hörsystemen versorgt waren.

Wie steht es nun um die Hörleistung?

Als bewährte und anerkannte Aufklärungsaktion für gutes Hören ist die FGH Hörtour daher nach wie vor eine unentbehrliche Institution der Gesundheitsvorsorge. Der einfachste Weg, Hörprobleme zu erkennen und ihnen auf den Grund zu gehen, ist ein Hörtest und die qualifizierte Beratung durch einen Hörakustiker. Die Hörtour als europaweit größte zusammenhängende Hörtestaktion bietet den direkten und unkomplizierten Zugang zu mehr Hörbewusstsein. Angesprochen sind sowohl Menschen, die vorsorglich wissen möchten, wie es um ihre Hörleistung steht, als auch die, die sich nicht sicher sind, wie gut sie noch hören, und natürlich alle diejenigen, die den Gang zum Hörakustiker bisher vor sich hergeschoben haben.

Frühzeitig die Lebensqualität erhalten

In jedem Fall helfen die FGH Hörexperten, alle Probleme zu lösen, die durch schlechtes Hören entstehen. Dabei gilt: nicht abwarten, bis man von anderen auf schlechtes Verstehen hingewiesen wird, oder selbst Einschränkungen im Alltag feststellt. Denn frühzeitig erkannte Hörminderungen können durch die moderne Hörakustik effektiv ausgeglichen werden und die gewohnte Lebensqualität bleibt so erhalten. Die FGH Hörtour ist dafür eine ausgezeichnete Gelegenheit!

Nicht nur während der Hörtour bieten die Partnerakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören kostenlose Hörtests an. Mit bundesweit rund 1.500 Partnerbetrieben ist die FGH überall in Deutschland vertreten. Die FGH Hörexperten sind zu erkennen am Ohrbogen mit dem Punkt und zu finden unter www.fgh-info.de.

(FHG | red)

Partnerakustiker in Ihrer Nähe:

FGH Akustiker in der Nähe. Screenshot: seknews.de

FGH Akustiker in der Nähe. Screenshot: seknews.de

 



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com