Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

50 Jahre beste Freunde

Die Gruppe vor dem Départementsgebäude in Valence. Foto: Horst Keller

Die Gruppe vor dem Départementsgebäude in Valence. Foto: Horst Keller

Willingshausen / Cléon d’Andran. Die Provence von ihrer schönsten Seite erlebten 40 Teilnehmer der 50. deutsch-französischen Jugend- & Familienbegegnung in der Partnergemeinde Cléon d’Andran.

Höhepunkte des Abschlussabends waren die Auftritte von Helga Christ (in Tracht), Alexander Österreich (in Festungsuniform) und Klaus Mann, der auf seiner Trompete die Europa-Hymne blies. Mit im Bild Manfred Ries (li.) und Heinreich Vesper (re.). Foto: Horst Keller

Höhepunkte des Abschlussabends waren die Auftritte von Helga Christ (in Tracht), Alexander Österreich (in Festungsuniform) und Klaus Mann, der auf seiner Trompete die Europa-Hymne blies. Mit im Bild Manfred Ries (li.) und Heinreich Vesper (re.). Foto: Horst Keller

Camargue-Rundfahrt und Bergwanderung

Zum Standardprogramm zählten ebenso die Rundfahrt durch die Camargue mit Badetag in St. Maries de la Mer wie der Markttag im malerischen Nyons. Gewünscht waren auch der Besuch der großen Sektkellerei in Die mit Führung, Dégustation und Einkauf des beliebten Clairette. Zusätzlich hatte Jean Magnand eine Bergwanderung bis 1600 m und mit herrlichen Ausblicken vorbereitet.

Zur Jubiläumsfahrt war eine bunte Truppe unterwegs: an der Spitze Bürgermeister Heinrich Vesper mit Familie, dazu Manfred Ries und Volker Damm vom Gemeindevorstand; Helga Christ als langjährige Parlamentsvorsitzende und weitere reiselustige Wasenberger Frauen, Vorstandsmitglieder der EUROPA-UNION e.V., für Partnerschaften Engagierte aus den Großgemeinden Willingshausen und Schwalmstadt sowie aus dem belgischen Zwalm, Mitglieder des Ziegenhainer Festungsvereins, Frauen aus Görlitz und Horka, Schülerinnen aus polnischen Familien. Alle waren begeistert von der privaten Unterbringung, den geselligen Treffen in großer Runde und den spannenden Tagesausflügen.

Freundschaftsvertrag brachte historische Wende

Wie bei der ersten Fahrt in 1968 fand zu Beginn ein Empfang in Valence, der Hauptstadt des Départements Drôme, statt. Dabei war es eine besondere Ehre, dass Gilbert Sauvan – demnächst 99 Jahre alt – an der Feierstunde teilnahm: 37 Jahre lang wirkte er hier als Vizepräsident und hat immer wieder deutsche Gruppen im Parlamentssaal begrüßt.

Bei dem offiziellen Treffen wurde gerade am Beispiel von Gilbert Sauvan, Widerstandskämpfer während der deutschen Besatzung, und seinem älteren Bruder Roger (1911 – 1999), Kriegsgefangener im STALAG VIII A Görlitz bzw. im benachbarten Dorf Horka, deutlich, dass mit dem Freundschaftsvertrag von 1963 die entscheidende historische Wende vollzogen wurde. Respekt wurde auch Gilberts Ehefrau Germaine erwiesen, deren Vater und Bruder zu den 15 Opfern willkürlicher Verhaftungen gehörten. Ergreifend war zudem ein privater Besuch bei Rogers Tochter Pierrette und ihrer Familie.

Gegenbesuch in 2019

Bei so viel gegenseitiger Sympathie und nach einer so schönen gemeinsamen Woche war es für Volker Damm, Stellvertretender EU-Kreisvorsitzender und Organisator, eine angenehme Aufgabe, die französischen Freunde für 2019 nach Wasenberg und in die Schwalm einzuladen.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB