Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

1. Melsunger Poetry Slam

Marvin Ruppert. Foto: nh

Marvin Ruppert. Foto: nh

Melsungen. „Kennen Sie Poetry Slam? Ja? Dann sind Sie hier genau richtig! – Kennen Sie Poetry Slam noch nicht? Nein? Dann sind Sie erst recht richtig!“, davon ist die Kultur- und Tourist-Info Melsunger Land überzeugt und lädt zum 1. Melsunger Poetry Slam für Freitag, 12. Oktober, ab 20.00 Uhr in das Lutherhaus ein. 

Per Du bis zum Zungenkuss

Beim Melsunger Poetry Slam wird gedichtet und geschichtet, geslammt und gebämmt, dass sich die Fachwerkbalken biegen. Praktisch: Leticia Wahl und Marvin Ruppert, beide in Melsungen aufgewachsen, moderieren die Premiere nicht nur, nein, sie sind selbst tief verwurzelt in der deutschsprachigen Slamszene, kennen die Stars per Du bis Zungenkuss und haben ein paar Gefallen eingefordert.

Mit Dominique Macri, Dalibor Marković, Samuel Kramer, Tanasgol Sab-bagh, Felix Römer und Julia Szymik teilen sich deutschsprachige Meister und Vizemeister, Hessenmeister und Preisträger des völlig zurecht unbekannten gestrickten Rentiers des „Hofheimer Wortwechsel Poetry Slams“ die Bühne und treten mit ihren selbst verfassten Texten gegeneinander an.

Das gesprochene Wort siegt immer

Die Regeln sind denkbar einfach: 5 Minuten, nur selbstgeschriebene Texte, keine Requisiten. Über Sieg und Niederlage entscheidet das Publikum mit Applaus. Aber psst: Siegerin des Abends ist eigentlich immer die Liebe zum gesprochenen Wort. Denn wie einst eine Melsunger Slam Poetin sagte: Wer beim Poetry Slam nicht verlieren kann, hat beim Poetry Slam nichts verloren.

Kurzinfos:

Termin: Freitag, 12. Oktober, 20.00 Uhr
Ort: Lutherhaus, Amtsgasse 4, 34212 Melsungen
Eintritt: 10,00 €/ 8,00 € (Mitglieder Culturinitiative und Inhaber der HNA-Bonus-Karte)
Vorverkauf: BrückenBuchhandlung, Brückenstr. 24, Tel.: 05661 – 8560; und Kultur- & Tourist-Info, Am Markt 5, Tel.: 05661 – 708 200.
Veranstalter: Culturinitiative Melsungen e.V., BrückenBuchhandlung und Stadt Melsungen

Die Stars des Abends:

Tanasgol Sabbagh (geb. 1993 in Amol, Iran) tritt seit 2011 deutschlandweit auf Slambühnen auf. Sie machte ihren Bachelor in Orientwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politik und beschäftigt sich häufig mit sozialen und gesellschaftlichen Missständen wie Sexismus und Rassismus. Derzeit lebt und schreibt sie in Berlin und ist Stammautorin der Lesebühne „Parallelgesellschaft“.

Julia Szymik gehört zu den aktivsten Reisepoetinnen im deutschsprachigen Raum.
Sie nahm bereits mehrfach an deutschsprachigen Meisterschaften sowie Landesmeisterschaften teil und organisierte die hessischen Landesmeisterschaften 2018. Außerdem mag sie Käse und versteht Menschen nicht, die gerne Pressetexte schreiben. Ihre Freunde würden sie als nicht lustig und nicht unkompliziert beschreiben.

Dominique Macri (geb. 1981 in Marburg) ist eine deutsche Schauspielerin und Lyrikerin. Sie hat ein Studium der Psychologie und publiziert wissenschaftlich zu Drogenprävention und Elterntraining. Sie ist Ensemblemitglied des „fast forward theatre“ in Marburg, und sie arbeitet u.a. als freischaffende Trainerin für Poetry Slam, kreatives Schreiben und Performance im Kulturkabinett Stuttgart.

Samuel Kramer (geb. 1996) ist ein talentierter Dichter, Performance- und Konzeptkünstler, sowie Moderator. Er gewann die hessische Poetry-Slam Landesmeisterschaft schon zwei Mal und ist auch Sieger des hessischen U-20 Poetry Slams. Der 21 Jahre alte Samuel Kramer kommt mittlerweile auf über hundert Auftritte im Jahr, bei denen er sich in seiner Spezialität, der Lyrik, beweist.

Dalibor Marković (geb. 15. Dezember 1975 in Frankfurt am Main) ist Dichter, Beatboxer und Spoken-Word-Lyriker. Seit 2002 ist er auf deutschen und internationalen Bühnen unterwegs. Er gibt zudem Workshops zum Thema „Poesie

verfassen und vortragen“ an Schulen und Universitäten. 2014 gewann er zusammen mit der Poetin Dominique Macri als „Team Scheller“ den Wettbewerb der internationalen deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaft in Dresden.

Felix Römer (geb. 13. Oktober 1979 in Kirchhain) ist Autor, Moderator und Slam-Poet. Er gilt als einer der Pioniere der deutschsprachigen Slam-Szene. Er selbst nennt das Format „Rock ‘n’ Roll für Unmusikalische“. Im Satyr-Verlag erschien seine Textsammlung „Verhinderter Held: Mach doch! Aber wenn nicht, halt die Fresse.“ Darüber hinaus sind zahlreiche seiner Texte in Anthologien sowie Literaturzeitschriften veröffentlicht worden.

Die Morderatoren:

Leticia Wahl (geb. in Melsungen) ist Autorin, Moderatorin, Pianistin, Schauspielerin und Reisepoetin. Sie hat Erziehungs- & Bildungswissenschaften sowie Psychologie studiert, leitet Workshops, organisiert und moderiert Veranstaltungen und macht gerne Theater. Im Herbst erscheint ihr erstes Buch. Seit 2013 ist als Slam- und Reisepoetin international unterwegs. Sie ist Mitveranstalterin des Hessenslams 2018 und Moderatorin des Poetry Slams in Melsungen.

Marvin Ruppert (geb. 1985 in Melsungen) ist Autor, Slam Poet und Fotograf. Er gewann dreimal den Titel des hessischen Poetry-Slam-Landesmeisters. 2014 erschien sein Debüt „Ich mag Regen“ im Satyr Verlag. Selbst seit vielen Jahren aktiver Slam Poet, begleitet Marvin Ruppert die Szene auch als Fotograf. Marvin Ruppert kann stricken und schwedisch sprechen und ist trotzdem total auf dem Teppich geblieben. Auf dem Teppich vor der beleuchteten Trophäen-Vitrine, der das Zimmer erst richtig gemütlich macht …

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com