Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Onlinekurs „Unser Dorf: Wir bleiben hier!“

Gruppenfoto der Organisatoren v.l. Claus Steinmetz, Melanie Nöll, Andreas Wiesner, Sonja Pauly, Karin Schmid. Foto: nh

Gruppenfoto der Organisatoren v.l. Claus Steinmetz, Melanie Nöll, Andreas Wiesner, Sonja Pauly, Karin Schmid. Foto: nh

Wabern. Volles Haus bei der Auftaktveranstaltung zum Online-Kurs „Unser DorfMOOC – Unser Dorf: Wir bleiben hier!“ im Bahnhof in Wabern. Rund 60 Personen aus der LEADER-Region Schwalm-Aue und darüber hinaus sind der Einladung des Vereins Regionalentwicklung Schwalm-Aue, der Gemeinde Wabern und der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck gefolgt. 

Jede und Jeder kann mitmachen

Karin Schmid von der Evangelischen Erwachsenenbildung in Herborn stellt in Vertretung der erkrankten Referentin aus Hessen den Online-Kurs „Unser DorfMOOC“ vor und zeigt online, wie die Anmeldung funktioniert und wie man sich auf der Webseite des „DorfMOOC“ zurechtfindet. MOOC steht dabei für Massive Open Online Course (frei übersetzt: unbeschränkter Online-Kurs für alle). Dieses Online-Format wird mittlerweile häufig in der Fortbildung genutzt.

 Angeregte Diskussionen mit Wolfgang Nelke, Erster Beigeordneter von Wabern. Foto: nh

Angeregte Diskussionen mit Wolfgang Nelke, Erster Beigeordneter von Wabern. Foto: nh

Wahrnehmen, Wohnen, Teilhabe

Bei der Veranstaltung diskutieren die Teilnehmenden dann „analog“ zu drei Modulen der Online-Fortbildung: „Unser Dorf wahrnehmen“, „Wohnen“, sowie „Teilhabe / Mitgestaltung“. Gute Beispiele von Bürgerengagement, wie das geplante Dorfladen-Café in Falkenberg, die Genossenschaft Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt, die Energiegenossenschaft Wasenberg und die Route 55plus stellen sich vor. Im Anschluss verabreden sich die Teilnehmenden zu andiskutierten Themen im Online-Kurs weiter zu arbeiten.

„Wir würden uns freuen, wenn sich aus einzelnen Dörfern oder Gemeinden kleine Grüppchen von Engagierten fänden, die den Online-Kurs gemeinsam durchliefen. Die Umsetzung von Ideen, die im Kurs entwickelt wurden, ist dann leichter“, ergänzt Claus Steinmetz, Bürgermeister und Vorsitzender des Vereins Regionalentwicklung Schwalm-Aue.

Für Leute, die etwas bewegen wollen

Der Kurs und die Webseite „Unser DorfMOOC“ sollen Menschen unterstützen, die in ihrem Ort etwas bewegen wollen. Mit Kurzvideos, anregenden Aufgaben und Infomaterial erhalten die Teilnehmenden viele Anregungen und gute Beispiele. Die Diskussionsforen zum Austausch mit anderen Teilnehmenden sind zwischen dem 2.11. bis 24.11.2018 rund um die Uhr geöffnet. Hier kann man mitschreiben und lesen, was andere Teilnehmende aus der Region und ganz Hessen zu den Themen bewegt.

Für den DorfMOOC braucht es kein Vorwissen, nur einen Internetzugang über Smartphone, Tablet oder PC und schon können Interessierte mitmachen. Über die webseite www.unser-dorf-mooc.de kann sich jeder Interessierte einschreiben, alle Filme und Informationen nutzen und in den Diskussionsforen mitmachen. Alle Informationen sind auf der Webseite des DorfMOOC vorher und nachher zugänglich.

Lesen Sie auch: Unser Dorf: Wir bleiben hier!

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB