Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT verlängert mit Danner und Allendorf

High Five Felix Danner. Foto: Käsler

High Five Felix Danner. Foto: Käsler

Melsungen. Handball-Bundesligist MT Melsungen hat mit Felix Danner und Michael Allendorf die noch bis 2019 laufenden Verträge vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Der Kreisläufer und der Linksaußen bleiben den Nordhessen somit bis 2021 erhalten. Als dienstälteste Akteure zählen beide seit acht bzw. neun Jahren zu den absoluten Konstanten unter den Leistungsträgern des MT-Teams. 

Zuverlässigkeit und sportliche Qualität

„Ob eine Mannschaft funktioniert, hängt nicht zuletzt von ihrer Struktur ab. Dazu gehört auch das zahlenmäßige Verhältnis von erfahrenen und jüngeren Spielern. Hier versuchen wir stets, eine gute Mischung zu erreichen. Felix Danner und Michael Allendorf sind unsere beiden dienstältesten und routiniertesten Spieler. Sie stehen beispielhaft für Zuverlässigkeit und sportliche Qualität. Beide wirken positiv auf die Mannschaft, nicht nur in sportlicher, sondern auch in menschlicher Hinsicht. Darüber hinaus sind sie auch bei den Fans sehr beliebt. Wir freuen uns, dass beide mit unverändert hoher Motivation ihre Stärken für weitere zwei Jahre bei der MT einbringen“, erklärt MT-Vorstand Axel Geerken.

Feste Größe am Wurfkreis und in der Abwehr

Felix Danner kam in 2009 zusammen mit Jens Schöngarth aus Willstätt vom damaligen Zweitligisten HR Ortenau zur MT. Während sich nach drei Jahren die Wege des Rückraumspielers und des Vereins trennten, hielt der gelernte Anlagenmechaniker den Nordhessen die Treue und entwickelte sich schnell zu einer festen Größe am gegnerischen Wurfkreis und in der Abwehr. Und auch abseits des Handballfeldes fühlte sich der gebürtige Freiburger in Nordhessen alsbald heimisch. Bis heute ist Melsungen der Hauptwohnsitz der Familie Danner. Felix und Anja sind verheiratet seit 2011 und haben einen Sohn und eine Tochter. Für sie passt einfach alles rund um den Handball, den Verein und die Region.

Fest verwurzelt in Melsungen

Apropos: Wie stark der 33-jährige hier verwurzelt ist und welche Sympathiewerte er genießt, beschreibt ein Ausspruch, den irgendwann mal einer seiner Mannschaftskameraden kundgetan hat: „Wenn sich Felix zur Wahl stellen würde, hätte er gute Chancen, Bürgermeister von Melsungen zu werden.“

„Mit diesem Spruch kann ich gut leben“, lacht Felix Danner und ergänzt, „wir fühlen uns in der Tat sehr wohl in Melsungen, haben viele Freunde gewonnen. Das gilt auch für unsere Kinder, die hier zur Schule und in den Kindergarten gehen. Nordhessen ist für uns zu einer Heimat geworden“.

Michael Allendorf im Angriff. Foto: Käsler

Michael Allendorf im Angriff. Foto: Käsler

Strukturen wurden professioneller

Eine Jahr nach Felix Danner kam Michael Allendorf zur MT Melsungen. Bis Juni 2010 trug der gebürtige Heppenheimer das Trikot des hessischen Rivalen HSG Wetzlar, für den er 127 Bundesligaspiele absolviert hat. Der Linksaußen erinnert sich: „Damals war die MT zwar schon in ihrem fünften Erstligajahr, aber lange noch nicht so aufgestellt, wie das heute der Fall ist. Die Strukturen sind im Laufe der Zeit immer professioneller geworden, wir gehören mittlerweile zu den Top-Adressen in der Liga.“

Michael Allendorf denkt daran, seinen Lebensmittelpunkt auch nach seiner aktiven Karriere in Kassel zu behalten. Dort, wo er in 2014 seine Verlobte Natalie geheiratet hat. Die hat inzwischen eine feste Anstellung als Lehrerin in Niestetal. Seit gut fünf Wochen sind beide stolze Eltern einer Tochter. „Handball und Familie stehen nun im Mittelpunkt”, verrät der 32-jährige, “deshalb kommt derzeit mein Sportmanagementstudium etwas zu kurz. Aber ich werde das nicht aus den Augen verlieren.“

Tragende Säulen der Mannschaft

Was Michael Allendorf und Felix Danner gemeinsam haben: Zwischen ihnen und dem Verein passt es. In der Mannschaft gehören beide zu den tragenden Säulen, ihre Stimmen haben Gewicht. Und auch ihre Ambitionen sind identisch: „Wir würden mit der MT gern nochmal international spielen.“

Ob der Weg in den Europapokal in dieser Saison dazu geebnet werden kann, ist natürlich nicht vorhersehbar. “Aber”, und darin sind sich die beiden Dauerbrenner einig, “es ist nicht mal die Hälfte der Saison ist absolviert. Da ist noch vieles möglich. Als wir vor zwei Jahren Vierter geworden sind, haben wir das auch erst durch eine sehr erfolgreiche Rückrunde geschafft”, erklären sie unisono. Klar, dass sie selber ihren Beitrag zum Gelingen leisten wollen: “Wir fühlen uns beileibe noch nicht alt, sind fit und schauen optimistisch nach vorne”.

Kurzsteckbriefe

Felix Danner (33), seit 2009 bei der MT. 313 Bundesligaspiele, 648 Tore. Verheiratet mit Anja, eine Tochter, einen Sohn, wohnhaft in Melsungen. MT-Vertragslaufzeit bis 2021.

Michael Allendorf (32), seit 2010 bei der MT. 384 Bundesligaspiele (davon 257 für die MT und 127 für Wetzlar). Verheiratet mit Natalie, eine Tochter, wohnhaft in Kassel. MT-Vertragslaufzeit bis 2021.



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB