Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Berufsalltag im Halbstunden-Takt

Von links: Andreas Göbel (Schriftführer Ehemaligenverein, Berufsorientierung am Schwalmgymnasium) Louisa Wenzel (Duale Studentin, Umweltwissenschaften) Frank Siesenop (Kassenwart Ehemaligenverein, Schulleiter) und Katharina Eisenach (1. Vorsitzende Ehemaligenverein). Foto: nh

Von links: Andreas Göbel (Schriftführer Ehemaligenverein, Berufsorientierung am Schwalmgymnasium) Louisa Wenzel (Duale Studentin, Umweltwissenschaften) Frank Siesenop (Kassenwart Ehemaligenverein, Schulleiter) und Katharina Eisenach (1. Vorsitzende Ehemaligenverein). Foto: nh

Schwalmstadt. Reger Betrieb herrschte vor einigen Tagen im Schwalmgymnasium. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe bekamen aus erster Hand Einblicke ins Berufsleben: Ehemalige des Schwalmgymnasiums berichteten von ihrem persönlichen Werdegang und stellten sich den wissbegierigen Schülern.

Ehemalige Schwalmschüler als Berufsberater

24 Ehemalige waren mit ihren verschiedene Berufsgruppen bei dem Berufsorientierungsabend vertreten. Dabei erhielten die Schülerinnen und Schüler von ihnen wertvolle Informationen über ihren jeweiligen Beruf mit all seinen Vor- und Nachteilen. Im 30-Minuten-Takt wurde über Ausbildungsmöglichkeiten, Studiengänge, realistische Berufschancen und Bewerbungstipps sowie den Berufsalltag rege diskutiert.

Unterstützung für die Schulgemeinde

Organisiert wurde diese Veranstaltung durch den Ehemaligenverein des Schwalmgymnasiums unter Federführung von Andreas Göbel, selbst Ehemaliger und heutiger Lehrer am Schwalmgymnasium. Neben der Pflege des Kontakts zu den Ehemaligen hat der Verein es sich zu einer seiner Hauptaufgaben gemacht, das aktuelle Schulleben und die Schülerschaft am Schwalmgymnasium aktiv zu unterstützen.

Der Sinn der Vorträge

Ein wichtiger Teil dieser Unterstützung ist die Förderung der Berufsorientierung bei den Schülern des Schwalmgymnasiums. Hierfür wird der Verein auch zukünftig Vorträge und Veranstaltungen von Ehemaligen organisieren, in denen diese über Berufsfelder sowie Studien- bzw. Ausbildungsgänge informieren, um den zukünftigen Abiturienten einen reibungslosen Übergang von Schule zu Beruf bzw. Studium zu ermöglichen.

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB