Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kampagne: www.diesmalwähleich.eu

Die Startseite der Kampagne lädt zu aktiver Teilnahme an der kommenden Europawahl ein. Screenshot: nh

Die Startseite der Kampagne lädt zu aktiver Teilnahme an der kommenden Europawahl ein. Screenshot: nh

Wiesbaden. Eine Initiative zur Erhöhung der Wahlbeteiligung bei der Europawahl 2019 hat das Europäische Parlament unter der Internet-Adresse www.diesmalwähleich.eu gestartet. Wie das vertraute »Du« in der Anrede vermuten lässt, will sie die Wähler und Wählerinnen diesmal deutlich persönlicher ansprechen und dadurch zu einer aktiven Teilnahme am politischen Geschehen animieren. 

Deutschland wählt am 26. Mai

Die nunmehr 9. Europawahl findet vom 23. bis 26. Mai 2019 in allen EU-Mitgliedstaaten statt. Das Europäische Parlament ist das einzige Organ der Europäischen Union (EU), das direkt von den EU-Bürgerinnen und EU-Bürgern gewählt wird. In Deutschland stimmen die Bürgerinnen und Bürger am 26. Mai ab. Bei der letzten Wahl zum Europäischen Parlament im Jahr 2014 hatte die Wahlbeteiligung nur bei 48,1 % gelegen (europaweit: 42,6 %). Damals hatten sich in Deutschland 29,8 Millionen Wählerinnen und Wähler beteiligt (europaweit: 168,8 Millionen).

Deutlich mehr Wahlbeteiligung erwünscht

Um die Wahlbeteiligung zu steigern, hat das Europäische Parlament eine überparteiliche Initiative gestartet, die insbesondere jüngere Wahlberechtigte ansprechen soll. Unter der Webseite www.diesmalwähleich.eu können sich Interessierte registrieren, um Informationen zur Europawahl 2019 zu erhalten, mit denen sie auch andere motivieren können, ihre Stimme abzugeben.

Die Kampagne des Europäischen Parlaments ist dezentral und lokal ausgerichtet. Durch Veranstaltungen (wie Bürger- oder Jugendforen und Treffen potenzieller Multiplikatoren aus Politik sowie Gesellschaft) vernetzt das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland zentrale Akteure untereinander.

Weitere Auskünfte erteilt das Büro des Bundeswahlleiters, Telefon: +49 (0) 611 / 75 48 63, www.bundeswahlleiter.de/kontakt.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com