Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Beim hr mitmachen: 7 Minuten Filmarbeit

Motive aus dem Trailer zu »Meine Ausbildung« von Coldmirror. Bild: © HR / Coldmirror

Motive aus dem Trailer zu »Meine Ausbildung« von Coldmirror. Bild: © HR / Coldmirror

Frankfurt. Nach Erfolgen in den Vorjahren ruft der Hessische Rundfunk (hr) nun zum elften Mal Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am Videowettbewerb »Meine Ausbildung – Du führst Regie« auf. Den besten Jungfilmern winken Geld- und Sachpreise von insgesamt mehr als 16.000 Euro – und natürlich die Ausstrahlung ihrer Filme im hr-fernsehen. Anmeldeschluss ist der 21. Dezember.

Ein Thema, viele Facetten

Der Wettbewerb »Meine Ausbildung« soll Schülerinnen und Schüler motivieren, ihre Befindlichkeiten, Ängste, Träume, Wünsche zum Thema filmisch zu erzählen. Ausgerüstet mit Kamera und Mikrofon können die Jugendlichen einen maximal siebenminütigen Film drehen, der ihre Perspektive in den Vordergrund stellt. Die inhaltliche Bandbreite der Filme ist weit gefasst und kann viele Facetten zeigen, es können Themen sein wie »Studium oder Ausbildung?«, »Mit welcher Ausbildung habe ich Chancen?«, »Was bringt mir eine Ausbildung?«, »Was muss ich tun?« und viele mehr.

Preise in sechs Kategorien

Wie im Vorjahr werden die Preise nach Kategorien vergeben. Prämiert werden der beste Film, das beste Drehbuch, die beste schauspielerische Leistung, der beste Newcomer, zudem werden ein Preis für Innovation und ein Preis für Inklusion vergeben. Eine Jugendjury wählt aus allen eingereichten Beiträgen je Kategorie drei Filme aus. In einer zweiten Runde kürt eine Fachjury aus diesen achtzehn Filmen den Gewinner der jeweiligen Kategorie. Verstärkt wird die Fachjury auch in diesem Jahr wieder von der Videokünstlerin Coldmirror.

Anmelde- und Einsendeschluss

Die feierliche Preisverleihung findet am 18. Juni 2019 im Frankfurter Funkhaus am Dornbusch statt. Anmelden kann man sich bis zum 21. Dezember im Internet unter hr.de/meineausbildung. Der Einsendeschluss für die fertigen Filme ist dann der 15. April 2019.

Aufgerufen sind Schülerinnen und Schüler aller hessischen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen von der Jahrgangsstufe acht an, außerdem alle hessischen Einrichtungen der kommunalen Jugendhilfe sowie insbesondere auch die BFZ-Kolleginnen und Kollegen und die Berufseinstiegsbegleiterinnen und Begleiter. Wichtig: Nicht teilnehmen dürfen Jugendliche, die eine berufliche Ausbildung machen oder bereits gemacht haben.

Förderung der Medienkompetenz

„Mit dem Wettbewerb möchten wir zum einen erreichen, dass sich Schülerinnen und Schüler mit den vielen drängenden Fragen rund ums Thema Ausbildung auseinandersetzen, gleichzeitig fördert ein Filmwettbewerb die Medienkompetenz der Jugendlichen“, so hr-Bildungsredakteur und Initiator des Wettbewerbs Dr. Joachim Meißner.

Zehn Kooperationspartner als Veranstalter

Veranstaltet wird der Wettbewerb „Meine Ausbildung“ vom Hessischen Rundfunk in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Kultusministerium, dem Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern, der Fraport AG, der DGB-Jugend Hessen-Thüringen, dem Landesarbeitskreis kommunaler Medienzentren in Hessen e. V., der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (VGF), dem Hessischen Jugendring e. V. sowie Provadis, Partner für Bildung und Beratung GmbH.

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com