Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Forum Landwirtschaft Schwalm-Eder

Am 06.02. findet in der Oase – Haus an der Eder, das Forum Landwirtschaft statt, unter dem Titel »Landwirtschaft im Wandel – Neue Herausforderungen erfordern ständige Weiterentwicklung«. Foto: nh
Am 06.02. findet in der »Oase – Haus an der Eder«, das Forum Landwirtschaft statt, unter dem Titel »Landwirtschaft im Wandel – Neue Herausforderungen erfordern ständige Weiterentwicklung«. Foto: nh

Fritzlar. Das diesjährige Forum Landwirtschaft Schwalm-Eder beschäftigt sich mit dem Thema »Landwirtschaft im Wandel – Neue Herausforderungen erfordern ständige Weiterentwicklung«. Die Vortragsveranstaltung, die am 06.02. von 10 – 15 Uhr in der »Oase – Haus an der Eder« in der Waberner Str. 7 stattfindet, greift Konzepte abseits von Wachstum und Rationalisierung auf, um die Lebensgrundlage der landwirtschaftlichen Betriebe zu erhalten. Die Teilnahme kostet zehn Euro, inkl. Mittagessen.

Generationenfrage, Systemwechsel und eigenes Handeln

Ackerfläche ist ein knappes und teures Gut. Strategien, die über Wertschöpfung und weniger über Flächenwachstum überzeugen, erläutert Cort Brinkmann von der Ländlichen Betriebsgründungs- und Beratungsgesellschaft in seinem Vortrag »60 ha Ackerbau im Vollerwerb – welche Optionen habe ich und hat die nächste Generation?«.

Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bundes Ökologischer Lebensmittelwirtschaft, referiert zur Frage »Brauchen wir einen Systemwechsel in der Landwirtschaft?«.

Einen kritischen Blickwinkel auf das eigene Handeln ermöglicht schließlich Claudia Jennewein, Unternehmerin und Trainerin bei der Andreas-Hermes-Akademie, mit dem Vortrag »Immer größer, immer schneller – wo bleibt der Mensch?«.

Acht Unterstützer aus Technik und Landwirtschaft

Die Veranstaltung wird gemeinsam organisiert vom Agrartechnikverband Fritzlar und den Vereinen für landwirtschaftliche Fortbildung Schwalm Eder, dem Regionalbauernverband Kurhessen, dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, den beiden Bezirkslandfrauenvereinen Fritzlar-Homberg und Melsungen, dem Maschinenring Schwalm-Eder und dem Runden Bauerntisch.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB