Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Ohren und Stimme der Wirtschaft

Der neue Vorstand der IHK-Regionalversammlung (v.li.): Eugen Knoth (IHK) Jannis Wieden (Stellvertreter), Horst Knauff (Vorsitzender) und Johannes Seyffarth (Stellvertreter). Foto: ihk
Der neue Vorstand der IHK-Regionalversammlung (v.li.): Eugen Knoth (IHK) Jannis Wieden (Stellvertreter), Horst Knauff (Vorsitzender) und Johannes Seyffarth (Stellvertreter). Foto: ihk

Region. Die neu gewählten Mitglieder der Regionalversammlung Schwalm-Eder der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg haben sich am Montagabend zu ihrer ersten Sitzung getroffen.

#GemeinsamEntscheiden2019

Zu Jahresbeginn hatten die stimmberechtigten IHK-zugehörigen Unternehmen über die Kandidaten aus Industrie, Handel und Dienstleistungen abgestimmt, die sich ehrenamtlich für die Belange der regionalen Wirtschaft einsetzen sollen. Das Motto: #GemeinsamEntscheiden2019.

Zum Vorsitzenden der Regionalversammlung Schwalm-Eder wählten die ehrenamtlich engagierten Unternehmer Horst Knauff (Konvekta Aktiengesellschaft, Schwalmstadt). Zudem votierten sie für Jannis Wieden (Wartberg-Verlag GmbH, Gudensberg) und Johannes Seyffarth (VolaPlast GmbH & Co KG, Spangenberg) als Stellvertreter.

Gemeinsam lässt sich mehr bewegen

Das IHK-Ehrenamt bietet die Möglichkeit, Ohr und Stimme der Wirtschaft zu sein und Verantwortung für die Entwicklung der Region zu übernehmen. Das Gremium berät die kommunale und regionale Politik sowie die Verwaltung in wirtschaftsrelevanten Fragen. „Gemeinsam mit anderen Unternehmern lässt sich mehr bewegen“, sagt Horst Knauff mit Blick auf die anstehenden Aufgaben. „Daher ist das ehrenamtliche Engagement durch die Unternehmer für die Unternehmer für die Zukunft unseres Wirtschaftsstandorts extrem wichtig.“ Besonders am Herzen liegen ihm eine gute Verkehrsanbindung und der Ausbau eines leistungsfähigen Internets.

Einige weitere wichtige Ziele der Regionalversammlung lauten, die Unternehmen im Kreis bei der Digitalisierung zu unterstützen, sich für das Sichern und Gewinnen von Fachkräften vor dem Hintergrund des demografischen Wandels einzusetzen und die Innenstädte zu stärken.

Sechs Regionen stärken die Wirtschaft

Die IHK Kassel-Marburg gehört zu den größten Flächenkammern in Deutschland, in Hessen ist sie sogar die größte. Die Teilregionen sind daher von ganz besonderer Bedeutung: Neben der Hauptstelle in Kassel und der Geschäftsstelle in Marburg stehen vier IHK-Servicezentren den Unternehmen vor Ort mit qualifizierter Beratung zur Verfügung. Parallel dazu engagieren sich die sechs Regionalversammlungen – Hersfeld-Rotenburg, Region Kassel, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner und Marburg – mit den insgesamt 150 gewählten Vertretern dafür, die regionale Wirtschaftskraft zu stärken.

Das Gruppenfoto entstand nach der konstituierenden Sitzung der aktuellen IHK-Regionalversammlung. Foto: ihk
Das Gruppenfoto entstand nach der konstituierenden Sitzung der aktuellen IHK-Regionalversammlung. Foto: ihk

(red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB