Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Dennis Zülch in Buchenau Dritter

Dennis Zülch beim Rennen der RSG Buchenau an der Spitze des Feldes. Foto: Frank Beutel
Dennis Zülch beim Rennen der RSG Buchenau an der Spitze des Feldes. Foto: Frank Beutel

Region. Am vergangenen Wochenende waren die Radsportler des Regio Teams der MT Melsungen bei mehreren Rennen im Einsatz und konnten dabei weiter Erfolge erzielen. Eine tolle Leistung brachte Dennis Zülch im Rennen der Amateure bei der RSG Buchenau.

Querschnitt der Platzierungen

Zülch konnte nun endlich als Dritter seinen ersten Podiumsplatz ergattern. Stark fuhr das gesamte Team: Enrico Oglialoro wurde Sechster, Mathias Hofacker Neunter und Leonid Berlitz Zehnter. Kevin Vogel verfehlte das Podium knapp beim Rennen der Elite-Amateure in Eichstetten, während Roman Kuntschik bei der Vivawest-Ruhrpott-Tour in Duisburg auf dem 10. Platz landete. Ein starkes Ergebnis fuhren die MT-Damen beim ersten Rennen in Buchenau ein: Lea Klawe kam als Fünfte und Sophie Jahnecke einen Rang dahinter ins Ziel.

Verwirrung um Duisburger Ergebnisrechnung

Als etwas chaotisch muss man das bezeichnen, womit die Melsunger Starter in Duisburg konfrontiert wurden: Der Austragungsmodus war vom Veranstalter kurzfristig geändert worden, die Aufregung vieler Starter war groß. Es gab eine Gesamtwertung aus einem Ausscheidungsfahren und einem Rundstreckenrennen geben.

Im Ausscheidungsfahren brillierte Kuntschik mit Platz zwei. Im Rundstreckenrennen über 45 km wurde Christian Herr Vierter, Axel Hauschke landete ebenfalls in den Top-Ten, einige Prämiensprints gingen an die Melsunger. Wie es dann am Ende zum offiziellen Ergebnis kam blieb unklar. Kuntschik wurde als Zehnter klassifiziert, Herr Zwölfter, Hauschke Dreizehnter und auch Hutschenreuter bekam als Sechzehnter noch wichtige Punkte. „Zumindest war es ein gutes Training“, zog der Lohfeldener Routinier Bilanz.

Runde um Runde kleineres Feld

Amateurrennen in Buchenau: Vier Männer in Top-Ten – Frauen erstmalig platziert. Auf dem selektiven Kurs des Amateurrennens der RSG Buchenau, der durch einen Zielanstieg geprägt war und der es mit 900hm auf 60km in sich hatte, setzte sich Zülch gleich zu Anfang sich Dennis an die Spitze des Feldes und führte die ersten Runden an. Im Verlaufe des Rennens konnten die Melsunger immer wieder Attacken setzen, wodurch das Feld Runde um Runde um Runde kleiner wurde.

Gegen Mitte des Rennens setzte sich der spätere Sieger Julian Essers (RSC Braunschweig) gemeinsam mit Felix Weber (RSV Osthelden) vom Feld ab. Einen Moment hatte Zülch nicht aufgepasst, setzte aber nach und konnte sich gemeinsam mit einem weiteren Fahrer vom Feld lösen. Dank der Unterstützung von Berlitz, Hofacker und Oglialoro blieb die Lücke auch zum Ende groß genug und Dennis konnte seine Stärke am Berg im Sprint um Platz 3 ausspielen. Julien Essers RSV Braunschweig, 2. Felix Weber RSV Osthelden.

Zu wenig Kilometer in den Beinen

An gleicher Stelle gingen erstmalig die beiden Melsunger Frauen Lea Klawe und SophieJahneck in ein Lizenzrennen. Beide kamen durch und konnten mit Rang fünf und sechs einen ersten Erfolg erzielen. Klawe gingen zum Schluss die Kräfte aus, sonst wäre eine noch bessere Platzierung drin gewesen. „Es war eine gute Erfahrung, hat Spaß gemacht, aber mir fehlen noch die Kilometer in den Beinen, um ganz vorne mitzumischen. Jetzt geht’s erst einmal für zehn Tage ins Trainingslager nach Frankreich…“

(red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB