Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

SPD 60plus für ein starkes Europa

Siegfried Richter, Vorsitzender der AG 60 plus Bezirk Hessen Nord. Foto: nh
Siegfried Richter, Vorsitzender der AG 60 plus Bezirk Hessen Nord. Foto: nh

Homberg. Die Delegierten der mit 10.800 Mitglieder stärksten Arbeitsgemeinschaft (AG) SPD 60 plus Hessen Nord wählten Siegfried Richter (Homberg / Efze) mit 99% der abgegebenen Stimmen erneut zu ihrem Vorsitzenden.

Verantwortungsvoll und konstruktiv

In seinem Rechenschaftsbericht wies Richter darauf hin, dass die Älteren in der SPD trotz Mehrheit der Mitglieder in der SPD keine Dominanz anstreben. Sie wollen in Verantwortung für alle Generationen konstruktiv kritisch die politischen Entscheidungsträger begleiten.

Eine besondere Aufgabe sieht die AG auch im Meinungsaustausch mit der jungen Generation. Dies kommt u.a. auch dadurch zum Ausdruck, dass regelmäßig der Bezirksvorsitzende 60 plus auf der JUSO Konferenz und der JJUSO Vorsitzende auf der 60 plus Konferenz anwesend sind.
Die AG begrüßte ausdrücklich, dass Schülerinnen und Schüler, unter Inkaufnahme von persönlichen Nachteilen wie z.B. mögliches Nachholen des Unterrichtsstoffes mit der Aktion »Fridays for Future« für eine verstärkte Fokussierung auf den Klimawandel sorgen.

Zusammenhalt und Stärkung der EU

Richter ging in seinen Ausführungen auch auf die besondere Verantwortung der Älteren für Europawahl ein. Sie haben zum Teil noch die Kriegs- und Nachkriegszeit und die Entwicklung der EU von einer reinen Wirtschaftsunion zu einer Gemeinschaft in der heutigen Form erlebt. Deshalb könne in einer Welt der Globalisierung, Großkonzernen und autoritären Herrschern nur Zusammenhalt und Stärkung der EU die Antwort sein, damit unsere Kinder und Enkelkinder in Frieden und sozialer Sicherheit leben können.

Professor Dr. Hermann Heußner von der Europaunion und Martina Werner, MdEP, die als Gäste an der Konferenz teilnahmen, hoben ebenfalls die Wichtigkeit der diesjährigen Europawahl hervor.

Forderungen aufgelistet

In zahlreichen Anträgen an die Bundes- und Landespartei forderte die AG unter anderem:
die Internetanbindung des ländlichen Raumes zügiger zu verbessern, und bei der Planung der Einführung des 5G-Internetstandards den ländlichen Raum nicht zu vernachlässigen;
die Sicherstellung von Informationsabruf, Antragstellung sowie Kontakte mit der öffentlichen Verwaltung auch ohne Internet zu ermöglichen;
verbindliche Regelungen gegen Lebensmittelvernichtung einzuführen;
eine zukunftsfeste Rente unter Anlehnung an das österreichische Modell;
eine verstärkte Friedenspolitik und bessere Kontrolle der Rüstungspolitik.

Dem neuen Vorstand gehören an:

Vorsitzender: Siegfried Richter
Stellvertretende Vorsitzende: Wilhelm Kröll, Schwalmstadt; Ullrich Meßmer, Calden; Gerhard Telschow, Großalmerode;
Schriftführer: Günter Börner; Ahnatal; Helmut Krass, Petersberg (Stellvertreter)
Beisitzer*innen: Gisela Bähr, Kassel; Herbert Bodenbender, Fronhausen; Hannelore Diederich, Kassel; Kurt Gerlach, Wolfhagen; Ralf Göbel, Nieste; Helga Heinemann, Thomas Komm, Marburg; Wilfried Maszull, Fritzlar; Helmut Opfer, Niederaula; Renata Schirmer, Flieden; Günter Schmitt, Bromskirchen; Heinz E. Vogt, Hessisch-Lichtenau; Gerhard Ziehn, Hauneck.
Vertreter im Bundesausschuss der AG: Wilhelm Kröll und Ullrich Meßmer.

Siegfried Richter vertritt weiterhin die AG 60 plus Hessens im Landesvorstand der SPD.

(red)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB