Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bundespremiere für Turngau-Athleten

Turnen hält Leib und Seele fit. Ihre ersten Wettkämpfe auf Bundesebene lieferten die Fulda-Eder-Sportler an Sprung, Reck und Schwebebalken. Foto: nn | Pixabay
Turnen hält Leib und Seele fit. Ihre ersten Wettkämpfe auf Bundesebene lieferten die Fulda-Eder-Sportler an Sprung, Reck und Schwebebalken. Foto: nn | Pixabay

Region. Am Wochenende waren die Athleten des Turn-Leistungszentrums Nordhessen bei zwei Pokalwettkämpfen in Esslingen und in Heidelberg. Für die Mädchen und Jungen waren es die ersten Auftritte auf Bundesebene.

Kräftemessen in der AK9

Beim Spieth-Cup in Esslingen konnte sich Clara Besser (MT Melsungen, MT) gut positionieren. Ihr Jahrgang 2010 ist bundesweit sehr stark. Der Spieth-Cup war das erste Kräftemessen der Turnerinnen in der anspruchsvollen AK 9. Clara beherrschte die Inhalte bereits sehr sicher und überzeugte die Kampfrichter vor allem am Sprung und am Schwebebalken. In der Einzelwertung erreichte sie Rang 22 mit 50,25 Punkten. In der Mannschaftswertung startete Clara für den TSG Wellerode und erreichte gemeinsam mit ihren Trainingspartnerinnen Eva und Jana Ruppert den 6. Platz mit 153,35 Punkten.

Stark an Sprung und Reck

Zeitgleich turnt der männliche Nachwuchs beim Metropol-Cup in Heidelberg. Neben der Standortbestimmung, wie das Leistungszentrum im bundesweiten Vergleich liegt, war dieser Wettkampf ein wichtiger Schritt in der Vorbereitung zu den Hessischen Meisterschaften im Juni.

Philipp Horchler (TSV Neumorschen) und Anil Shah (MT) starteten, genau wie Clara, in der AK 9. Auch bei den Jungen ist der Wechsel von der AK 8 in die AK 9 ein großer Schritt. Die beiden zeigten sich besonders an Sprung und Reck stark und erzielten die Ränge 18 und 19 mit 15,50 Punkten bzw. 14,95 Punkten.

Vorbereitung gut fortgeschritten

Auch die jüngsten Athleten des Turngaus Fulda-Eder konnten bei diesem Wettkampf überzeugen. Vijay Shah und Melvin Schuster (beide MT) konnten zwar ihr Ziel nicht erreichen, sich im vorderen Drittel des Teilnehmerfeldes der AK 6 zu platzieren. Mit Platz 23 und 24 und nur 0,30 Punkte voneinander getrennt (Vijay mit 39,20 P und Melvin mit 38,90 P), stellten sie aber unter Beweis, dass die Vorbereitung auf die Hessischen Meisterschaften bereits gut fortgeschritten ist.

(Christian Khin)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB