Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Dark Vatter rockt die Märchenbühne

Dark Vatter kann mehr als Gaageschnuddenrockenroll. Foto: nh
Dark Vatter kann mehr als Gaageschnuddenrockenroll. Foto: nh

Gudensberg. „Ahle Wurscht“ und „Weckewerk“ – Mitunter scheint es, als ob sich der nordhessische Dialekt vor allem zur Kennzeichnung deftiger Speisen eignet. Mundart-Musiker Dark Vatter beweist mit seinen Texten und den dazu passenden Melodien, dass man ihm auch poetische Seiten abgewinnen kann: „Sonnensiede“ ist so ein Wort, welches jetzt titelgebend für das neue Programm steht. In Kürze ist der Vatter mit „sinner Combo“ auf der Gudensberger Märchenbühne zu erleben.

Mehr als Gaageschnuddenrockenroll

„Sonnensiede“ bedient stilistisch nicht nur den klassischen Gaageschnuddenrockenroll, für den die Band in der Region bekannt ist. Ungehobelter Kneipenblues ist auch zu hören, und zwei- bis dreistimmige Oldtime-Countrynummern. Instrumentalstücke zeigen gekonnte Musikmanöver der bestens eingespielten Band. Ninne Soleil singt herzanrührende Soulballaden und steht dem Vatter in schönen Duetten zur Seite. Und natürlich kommen Rockabilly und Rock&Roll auch nicht zu kurz. Jedes Lied erzählt eine Geschichte – lustig, ernst, skurril, romantisch, nachdenklich, aber immer typisch Dark Vatter. Also nix wie hinne!

Kreative Keimzelle Nordhessens

Als der Vatter 2010 begann, seine ersten Country- und Rock & Roll-Stücke in Nordhessischer Mundart zu schreiben, konnte er kaum ahnen, welchen Erfolg er mit diesem Projekt haben würde. Allein in seinem Herrensalon verfasste er Texte und Lieder und nahm sie auf – wobei er alle Instrumente selbst einspielte. Der Hessische Rundfunk bekam Wind von der neuen kreativen Keimzelle Nordhessens und brachte einen Bericht in der Hessenschau. Die darauf einsetzende Flut an Nachfragen zwang den Vatter, die eigentlich als Demo gedachten Aufnahmen als CD zu veröffentlichen. Das Debutalbum „Kasseläner Boogie“ erschien noch im selben Jahr. An den ersten Erfolg reihten sich die nächsten.

Zeitgenössische Relevanz

Bemerkenswert ist, wie die Dark Vatter Combo es schafft, aus scheinbar altmodischer Musik, kombiniert mit totgeglaubter Mundart, eine Musik von zeitgenössischer Relevanz zu erschaffen, die einen wichtigen Beitrag zur Stadtkultur Kassels und seiner Umgebung darstellt. So positionieren sich Dark Vatter un sinne Combo mit ihrem radikal-regionalen Ansatz als Stimme Nordhessens.

Konzertdaten

Samstag, 15. Juni, 20.30 Uhr, Märchenbühne, Dark Vatter un sinne Combo: Sonnensiede; VK: 12,00 €, AK: 14,00 €. Tickets über www.gudensberg.de oder im Bürgerbüro der Stadt Gudensberg, Tel. 05603/9330 erhältlich. Bitte beachten: Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im benachbarten Bürgerhaus statt.

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB