Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tierheim sieht viel Handlungsbedarf

Schriftführer Felix Beier, 2. Vorsitzende Mandy Lindner, 1. Vorsitzender Ralf Pomplun, Pressewartin Johanna Schäfer und Felsbergs Bürgermeister Volker Steinmetz (v.li.). Foto: nh
Schriftführer Felix Beier, 2. Vorsitzende Mandy Lindner, 1. Vorsitzender Ralf Pomplun, Pressewartin Johanna Schäfer und Felsbergs Bürgermeister Volker Steinmetz (v.li.). Foto: nh

Beuern. Am 25. Mai 2019 fand die jährliche ordentliche Mitgliederversammlung des »Tierheim Beuern – Ein Heim für Tiere e.V.« statt. Viel zu berichten hatte der Vorstand dabei über Veranstaltungen, Aktionen, Projekte und Investitionen in die Tierheim-Infrastruktur, die im vergangenen Jahr umgesetzt bzw. begonnen worden sind.

Lob und Aufmunterung

Der Vorsitzende Ralf Pomplun bedankte sich für die vielfältige Unterstützung des Vereins durch Sach- und Geldspenden, aber auch durch aufmunternde und lobende Worte für die geleistete Arbeit. In seinem Rückblick betonte er, dass weiterhin großer Handlungsbedarf bestehe und verwies auf einige Tier-Beispiele, deren Schicksale anrührten und nachdenklich machten.

Katastrophale Rückführungsqote bei Katzen

Er zeigte bei der Vorstellung der Tieraufnahmen auch noch einmal die unterschiedliche Stellung der Hunde und Katzen bei den Tierhaltern auf. 90,8% der Fundhunde konnten aufgrund von Kennzeichnungen (Chip oder Tätowierung) an ihre Besitzer zurückgegeben werden.

Ganz anders sieht es bei den Katzen aus. Hier lag die Rückführungsquote im vergangenen Jahr bei katastrophalen 8,8%. Von 251 Fundkatzen konnten nur 22 wieder an ihre Besitzer zurückgegeben werden. Viele Fundkatzen waren zudem bei der Aufnahme im Tierheim in einem schlechten Zustand, benötigten tierärztliche Behandlung und aufwendige Pflege.

»Never change a winning team«

Zusätzliche Schwerpunkte der Mitgliederversammlung waren Rechenschaftsberichte und Wahlen. Nach einstimmiger Entlastung des Vorstandes wurden satzungsgemäße Neuwahlen vorgenommen, alle Funktionsträger/innen wurden per Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt:

1. Vorsitzender: Ralf Pomplun
2. Vorsitzende: Mandy Lindner
Schatzmeisterin: Nicole Wolf
Schriftführer: Felix Beier
Pressewartin: Johanna Schäfer

Nach dem Motto „never change a winning team“ soll es im Tierheim Beuern mit der Vorstandsarbeit weiter. Zusätzlich wurde noch darauf hingewiesen, dass am 25.08.2019 das alljährliche Tierheimfest stattfinden wird. Der Vorstand des Tierheims bedankt sich bei allen Tierfreunden, die sich im Namen der Tiere einsetzen, den Tierschutzgedanken leben und das Tierheim Beuern unterstützen.

Einzigartige Einrichtung im Landkreis

Der Tierschutzverein „Ein Heim für Tiere e.V.“ ist als gemeinnützig anerkannt und besteht seit 1990. Das Tierheim wird seit 1995 in Felsberg-Beuern vom Verein betrieben, es ist das Einzige im Schwalm-Eder-Kreis.

Im Jahr 2018 wurden im Tierheim Beuern 512 Tiere (Hunde, Katzen, Kleintiere) aufgenommen. Dabei handelte es sich um 363 Fundtiere aus 15 Städten und Gemeinden, 144 Abgabetiere sowie 5 Tiere aus behördlichen Sicherstellungen.

Kontaktdaten:
„Ein Heim für Tiere“ e.V.
Steinbruchsweg 1a
34587 Felsberg-Beuern
Tel.: 05662-6482 (14 bis 16 Uhr)
Fax: 05662-8879359
info@tierheim-beuern.com
www.tierheim-beuern.com
Besuchszeit Do.-So. 13 bis 16 Uhr

(red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB