Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Klasse Rennsport an drei Tagen

Attacke aus dem Feld der Elite-Fahrer. Foto: ZG Kassel
Attacke aus dem Feld der Elite-Fahrer. Foto: ZG Kassel

Region. Noch nie in jüngster Vergangenheit war ein Radevent in Nordhessen so stark besetzt. Die regionalen Fahrerinnen und Fahrer der Elite- und Amateurklassen konnten sich mit vielen von Deutschlands Besten messen. Und hierbei schlugen sie sich bravourös und erreichten in der Gesamtabrechnung sehr gute Platzierungen.

Dritter Platz für MT-Fahrer

Das stärkste Feld der Elite wurde geprägt und gewonnen von Philipp Küllmer. Er siegte am Samstag und war sowohl Freitag als auch am Abschlusstag immer auf dem Podium zu finden. Nur knapp geschlagen, der Zweite, Andreas Fließgarten. Und besonders erfreulicher Dritter: Philipp Sohn von der MT Melsungen.

Feinster Radsport bei den Frauen

Vom Bundesliga-Team RSG Placeworkers kamen unter anderem die Siegerin Stefanie Paul und die Zweitplatzierte Svenja Betz. Aber auch hier konnte die Region gegenhalten. Die Göttingerin Katharina Julia Hinz eroberte den dritten Gesamtplatz und Lokalmatadorin Jasmin Corso von der ZG Kassel kam auf den fünften Rang.

Gesamtsieg für Hauschke

Ganz schnelle Beine bei den Senioren 2. hatten der deutsche Meister Michael Kopf und der Melsunger Axel Hauschke. Nach einem Sturz von Kopf sicherte sich Hauschke den Gesamtsieg. Dritter wurde Alexander Koop. Bei den Senioren 3 siegte der Kölner Dirk Trautmann, sein Teamkollege Viktor Slavik aus Kassel wurde Dritter. Zwischen beide schob sich Stefan Steiner auf Platz 2. Die Senioren 4 dominierte der deutsche Ex-Meister Gerhard Hack aus Frankfurt vor Michael Pfeil und Peter Mayer aus Oberhausen.

Kampfstarke Nachwuchsfahrer

Auch wenn die Nachwuchsklassen bedingt durch die zeitgleiche DM dezimiert waren, zeigte sich auch hier toller Radsport. In der U19 siegte Moses Dongus aus Odernheim nach drei technisch feinen Rennen vor Jonah Rahnenführer und dem neuen Talent der Zweirad-Gemeinschaft Kassel, Philip Cander.

In der U17 wurde es ganz knapp. Mit zwei Punkten Vorsprung sicherte sich Maurice Gautier, ebenfalls von der ZG Kassel, den Sieg vor Lukas Riepe aus Gütersloh und Alexander Hart von der MT Melsungen. Und in der U15 sprang dann ein weiterer Melsunger ganz oben aufs Treppchen, Julian Hippmann gewann.

Schließlich noch die Jüngsten, die U13. Jasper Endrejat vom RSC Reinheim siegte knapp vor Kai Tittel vom Harzer RSC Wernigerode und Joshua Sandrock aus Melsungen.

(red)

Die Pressemitteilung in voller Länge einschließlich der Ergebnistabellen gibt es hier als pdf-Download.



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB