Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Den Glauben öffentlich bekannt

Messdiener und Gläubige der Pfarrgemeinde folgen der Prozession durch die Franz-Gleim-Straße. Foto: nh
Messdiener und Gläubige der Pfarrgemeinde folgen der Prozession durch die Franz-Gleim-Straße. Foto: nh

Melsungen. Die Melsunger Katholiken feierten das »Hochfest des Leibes und Blutes Christi«, das besser unter dem Namen Fronleichnam bekannt, ist mit einem Festgottesdienst und einer anschließenden Prozession durch die Franz-Gleim-Straße.

Pfarrer Josef Nzati Mabiala trägt die Monstranz vor dem Festzug her. Foto: nh
Pfarrer Josef Nzati Mabiala trägt die Monstranz vor dem Festzug her. Foto: nh

Realsymbol für die Gegenwart Christi

Das war keine Demonstration, das war ein öffentliches Bekenntnis des Glaubens. Was manchem Arbeitnehmer ein langes Wochenende beschert, ist für die meisten gläubigen Katholiken der Tag, an dem sie ihren Glauben nach außen sichtbar zeigen. Auch in der Melsunger Pfarrgemeinde »Mariae Himmelfahrt« wurde sich mit großer Vorfreude auf einen der höchsten Feiertage der katholischen Kirche vorbereitet.

Im Mittelpunkt dieses Hochfestes steht das eucharistische Brot, ein Realsymbol für die Gegenwart Christi in Brot und Wein. Jedes Jahr gedenkt die Kirche am zweiten Donnerstag nach Pfingsten der Einsetzung dieses Sakraments durch Jesus Christus selbst und erinnert somit an den Gründonnerstag.

Vermehrung der gesegneten Brote

Die Katholiken aus Melsungen und den umliegenden Gemeinden feierten diesen Tag zunächst mit einer Festmesse, die vom Melsunger Kirchenchor unter der Leitung von Alwin Langstein sowie einem Bläser-Quintett musikalisch umrahmt wurde. Pfarrer Josef Nzati Mabiala ging in seiner Predigt auf das Evangelium ein und interpretierte die Worte Jesu „Gebt ihnen zu essen!“. Je mehr die Jünger von Jesus gesegneten Broten austeilten, desto mehr wurden es in ihren Händen. „Auch wir sind eingeladen, Jesu nachzufolgen. Wer ihm seine eigenen Gaben und Talente gibt, der erlebt, dass Gott sie vermehrt. Und dann kann er viel mehr geben als er selbst hat“, so der Melsunger Geistliche.

Pfarrer Josef Nzati Mabiala predigt von der vermehrung der gesegneten Brote. Foto: nh
Pfarrer Josef Nzati Mabiala predigt von der vermehrung der gesegneten Brote. Foto: nh

Birkengrün und Blumenteppiche

Nach dem Segen setzte sich die Prozession bei leichter Bewölkung und sommerlichen Temperaturen singend und betend zu den mit frischem Birkengrün, bunten Blumenteppichen und gelb-weißen Fahnen geschmückten Altären in Bewegung. Dem erhobenen Kreuz folgten Fahnen- und Bannerträger, Frauen und Männer, Jugendliche und Schulkinder.

Prozession aller Generationen

Kirchenälteste der Pfarrgemeinde Mariae Himmelfahrt beschirmen das Heiligtum. Foto: nh
Kirchenälteste der Pfarrgemeinde Mariae Himmelfahrt beschirmen das Heiligtum. Foto: nh

Jungen und Mädchen in ihren weißen Kleidern streuten Blumen und gingen vor der Monstranz mit dem Allerheiligsten, die den Mittelpunkt der Prozession bildete und von Pfarrer Josef getragen wurde. Mitglieder des Pfarrgemeinderates sowie des Verwaltungsrates folgten dem Baldachin ebenso wie weitere Mitglieder aus der Kirchengemeinde. Von Kleinkindern, die von ihren Eltern in Kinderwagen geschoben wurden, bis zu den Senioren waren alle Generationen vertreten.

Auf dem oberen Kirchplatz, wo die Pfadfinder wieder einen herrlichen Blumen- und Blütenteppich gelegt hatten, spendete Pfarrer Mabiala den Schlusssegen. Nach dem Lied »Großer Gott, wir loben dich, Herr, wir preisen deine Stärke« luden die Pfadfinder zu einem leichten Mittagessen in den Gemeindesaal.

(ajw)


Zur Fronleichnamsoprozession hatte die Katholische Gemeinde Melsungens eingeladen. Foto: hn

Zur Fronleichnamsoprozession hatte die Katholische Gemeinde Melsungens eingeladen.
Foto: nh


Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB