Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

»Flüstern der Bäume« am Wallenstein

Auf Burgruine Wallenstein nimmt Stefan Becker sein Publikum mit auf eine aufschlussreiche und unterhaltsame Exkursion ins Grüne. Foto: Kultursommer
Auf Burgruine Wallenstein nimmt Stefan Becker sein Publikum mit auf eine aufschlussreiche und unterhaltsame Exkursion ins Grüne. Foto: Kultursommer

Knüllwald. Literarisches im Grünen – Die Veranstaltungen im Wald sind beliebt beim Publikum. Und so ergänzt der Kultursommer die Reihe der Waldkonzerte um Waldlesungen.

Schwimmen in rauschender Flut

Zum Klappstuhltheater sollten festes Schuhwerk, robuste Kleidung und die Sitzgelegenheit selbst mitgebracht werden. Foto: Kultursommer
Zum Klappstuhltheater sollten festes Schuhwerk, robuste Kleidung und die Sitzgelegenheit selbst mitgebracht werden. Foto: Kultursommer

Mitten im Wald unter schattenspendenden Bäumen nähert sich der Schauspieler Stefan Becker dem Thema Wald und Baum und weiß augenzwinkernd aus unterschiedlichen literarischen Blickwinkeln zu berichten.

Schon Achim von Arnim meinte im Walde in rauschender Flut zu schwimmen. Und ist nicht der Mensch aus dem Paradies vertrieben worden, als er vom verbotenen Baum der Früchte aß und sucht es seitdem im Wald? Odysseus hat sein Bett in einem gewachsenen Baum gebaut und dient damit als antikes Vorbild vieler Baumhausbauer. Heinz Ehrhardt kann Erkenntnisse über das Leben der Made beisteuern, und der amerikanische Biologe David Haskell sammelte ein Jahr lang Erkenntnisse über einen Quadratmeter Waldboden.

Unterhaltsame Exkursion ins Grüne

So nimmt Stefan Becker sein Publikum am Samstag, 6. Juli, ab 17 Uhr auf Burgruine Wallenstein mit auf eine aufschlussreiche und unterhaltsame Exkursion ins Grüne, ein Lesetheaterstück mit Texten von Goethe bis Ehrhardt. Der Eintritt kostet 12 Euro.

Da es sich um ein Klappstuhltheater handelt, sollten festes Schuhwerk, robuste Kleidung und die Sitzgelegenheit selbst mitgebracht werden. Eine Stunde vor Theaterbeginn, um 16.00 Uhr, öffnet das Café-Restaurant Strandbad No. 1, um die Gäste zu bewirten.

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB