Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Weinfest mit Stil und Ambiente

Das »Weindorf an der Totenkirche« feiern die Treysaer und ihr Gäste vom 11. bis 14. Juli. Foto: nh
Das »Weindorf an der Totenkirche« feiern die Treysaer und ihr Gäste vom 11. bis 14. Juli. Foto: nh

Treysa. Vor der imposanten Kulisse des Treysaer Wahrzeichens bauen auch in diesem Jahr wieder Winzer aus dem Rheingau ihre Weinstände auf und bieten köstlichen Wein, Secco, Sekt und Traubensaft an. Im herrlichen Ambiente der Ruine Totenkirche wird zum mittlerweile 25. Weindorf wieder ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit hochkarätiger Livemusik geboten.

Abfeiern, Tanzen, Geselligkeit genießen

Das musikalisch breitgefächerte Programm bietet Vielen die Gelegenheit, mal wieder ordentlich abzufeiern und zu tanzen oder einfach nur in angenehmer und amüsanter Gesellschaft ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. Das Getränkeangebot der Winzer wird durch diverse alkoholfreie Erfrischungsgetränke ergänzt. Zu einem Weinfest passende kulinarische Köstlichkeiten werden durch Angebote aus der regionalen und internationalen Küche komplettiert.

Donnerstag, 11. Juli

Einlass, Weinausschank und Speise-Gastronomie ab 17.00 Uhr / Eintritt 3 €
After-Work-Party und offizielle Eröffnung! Stimmung & Gute Laune mit „The Sunlights“

Treffen Sie sich doch wieder einmal nach der Arbeit mit Kollegen und Freunden in gemütlicher, lockerer „Weingarten-Atmosphäre“. Voller Energie und Spielfreude sorgt die Tanz- und Stimmungsband The Sunlights für musikalische Unterhaltung. Deren Musikprogramm reicht von Schlager und Partyhits bis hin zu Evergreens, die jeder mitsingen kann. Hier darf getanzt, geschunkelt und mitgesungen werden. Da wird der „Feierabend“ tatsächlich auch zum „Feier“ – Abend. Zur offiziellen Eröffnung der 25. Auflage des Weindorfes um ca. 20 Uhr werden wieder Weinmajestäten aus dem Rheingau erwartet.

Gratis Wein für die drei größten Gruppen am Donnerstag
Die zahlenmäßig größte, anwesende Gruppe erhält drei Flaschen Wein gratis. Die zweitgrößte Gruppe gewinnt zwei Flaschen und die drittgrößte Gruppe darf sich über eine Gratis-Flasche Wein freuen. Gezählt wird bis 20 Uhr beim Einlass an der Abendkasse. Für Gruppen werden auch gern Tischreservierungen entgegengenommen. Reservierungen bitte bis spätestens 11.7., 12 Uhr. Tel: 06691-207 404 oder E-Mail kultur@schwalmstadt.de. Selbstverständlich sind Gäste, die allein kommen möchten, ebenso herzlich willkommen und es kann auch ohne Reservierung mitgefeiert werden.

Freitag, 12. Juli

Einlass, Weinausschank und Speise-Gastronomie ab 18:30 Uhr / Eintritt 6 €
Party pur mit „Watzmann“

Am Freitagabend sind gute Laune, ausgelassene Stimmung und eine volle Tanzfläche garantiert, denn dann herrscht Oktoberfeststimmung im Juli. Das musikalische Gipfeltreffen der sechs krassen Watzmänner im besten partyfähigen Alter und der mitreißenden Watzfrau zeigen, wie „Vollgas“ im Sinne von Spaß, Spielfreude, Musikalität und Vielseitigkeit auf der Bühne neu definiert wird. Fetzige Blasmusi trifft Party-Schlager, aktuelle Top-Hits, Alpine-Rock-Pop, NDW, deftige Rock-Hymnen und dass alles gepaart mit der Mentalität des Rock’n’Roll, zünftig verpackt in Lederhose und Dirndl.
Einfach das, was ein gut aufgelegtes Publikum an Entertainment erwarten darf und jedem Event den einzigartigen „Watzmann“-Schub verleiht! Freuen Sie sich auf einen Abend zum Abfeiern, wenn Watzmann über die Weindorfbühne wirbelt und für einen unvergesslichen Abend sorgt.

»Watzmann« garantiert Pary pur, ein volles Haus und super Stimmung. Foto: nh
»Watzmann« garantiert Pary pur, ein volles Haus und super Stimmung. Foto: nh

Samstag, 13. Juli

Einlass, Weinausschank und Speise-Gastronomie ab 18:30 Uhr / Eintritt 6 €
Musikalischer Hochgenuss mal 2 mit „Troubadur“ und „Ohrfutter“

Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend mit musikalische Leckerbissen aus 40 Jahren Musikgeschichte. Das Acoustic Duo Troubadour macht den Einstieg in das hochkarätige, musikalische Bühnenprogramm. Das Repertoire der beiden Schwalmstädter Vollblutmusiker beinhaltet Klassiker aus den Bereichen Singer-Songwriter, Blues, Folk und Country.
Ohrfutter steht für Coverrock der Extraklasse – ein Ohrenschmaus der Freude bereitet. Die Band Ohrfutter setzt sich zusammen aus professionellen Musikern, die sich den monumentalen Stücken der Musikgeschichte widmen. Der Schwerpunkt der fünf Individualisten, die auf der Bühne mit ihren Instrumenten und fünfstimmigem Gesang zu einem Ganzen verschmelzen, liegt auf den 80ern und großen Namen der Musikgeschichte wie Queen, Michael Jackson, Meat Loaf, Genesis und vielen anderen. Ohrfutter spielt genau die Songs, die der Zuhörer von anderen Coverbands nicht oft zu hören bekommt. Und warum? Weil sie es können!

Coverrock der Extraklasse ist das passende »Ohrfutter« zum Weinfest.  Foto: nh
Coverrock der Extraklasse ist das passende »Ohrfutter« zum Weinfest. Foto: nh

Sonntag, 8. Juli

Weinausschank, Speise-Gastronomie, ab 12:00 Uhr / Eintritt frei
Festgottesdienst, Familientag und Fest der Begegnung
„Wieraer Blasmusik“, „Ela & Mahi“ und „Aeham Ahmad“

Der Festgottesdienst gehört traditionell zum Weindorf-Sonntag und beginnt um 11 Uhr. Gleich im Anschluss an den Festgottesdienst beginnt ein musikalischer Frühschoppen mit der Wieraer Blasmusik. Mit volkstümlichen Klängen, böhmischer Blasmusik und stimmungsvollen Schunkelrunden sorgen sie für beste musikalische Unterhaltung.

Die »Wierarer Blasmusik« eröffnet den Weinfestsonntag mit volkstümlicher Blasmusik. Foto: nh
Die »Wierarer Blasmusik« eröffnet den Weinfestsonntag mit volkstümlicher Blasmusik. Foto: nh

Fest der Begegnung ab 15 Uhr

Der Arbeitskreise für Toleranz und Menschenwürde bereichert den Sonntagnachmittag wieder mit dem Fest der Begegnung. Unter dem Motto „Fremde werden Freunde“ gibt es wieder ein buntes Angebot mit Spiel, Spaß und Musik aus den Kulturkreisen unserer Welt.

„Ela & Mahi“, das deutsch-iranische Frauenduo aus Schwalmstadt, präsentiert Lieder von Freundschaft und Begegnung. Special Guest ist der palästinensisch-syrische Pianist Aeham Ahmad.
Kulinarisch gibt es eritreische Köstlichkeiten und wie gewohnt Kaffee und Waffeln.

Zusätzlich zum kulinarischen Angebot wird am Sonntagmittag Eintopf aus der Feldküche von der Reservistenkameradschaft Schwalmstadt angeboten. Nachmittags gibt es noch eritreische Köstlichkeiten sowie selbstgebackenen Waffeln, Kuchen und Kaffee. Eine Hüpfburg und diverse Kinderspiele sorgen bei den Kindern für Kurzweil.

Der Eintritt am Sonntag ist kostenlos.

Jubiläums- Button erhältlich

Eintritt zahlen und zusätzlich Gutes tun, beides geht auch gleichzeitig. Alternativ zum Bezahlen von Einzeleintritt bei den Abendveranstaltungen, kann man sich zum Erwerb des Eintritt-Buttons in der schmucken „Jubiläums-Edition“ entscheiden. Dieser Button ist an allen Tagen gültig, kostet 14,- € und ist sowohl an der Abendkasse als auch im Vorverkauf erhältlich. Vorverkaufsstellen sind bei der Stadtsparkasse und im Rathaus Treysa sowie der Tourist Info in Ziegenhain erhältlich. Vier Euro von jedem Button werden in den Fonds zum Erhalt der Totenkirche gespendet. Der Button ist auch übertragbar.

Infos zum Weindorf gibt es auch im Internet unter www.schwalmstadt.de

(red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB