Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Die Tierpflege ist eine Berufung

Tim, Luna und Katja. Foto: nh
Tim, Luna und Katja. Foto: nh

Beuern. Die Arbeit für den Tierschutz ist viel mehr als nur ein Job, sie erfordert ein großes Herz für Tiere, viel Fleiß, ein stabiles Nervenkostüm und schnelles Reaktionsvermögen, denn die in Not geratenen Schützlinge richten sich in der Regel nicht nach Öffnungszeiten.

Einziges Tierheim im Landkreis

Dieser Herausforderung stellen sich aktuell 8 Mitarbeiter im Tierheim Beuern, welches sich am Ortsrand des Dorfes Beuern, einem Stadtteil von Felsberg, befindet und das einzige Tierheim im Schwalm-Eder-Kreis ist.

Bis vor wenigen Tagen gehörte auch Tim Lengemann zu diesen engagierten Mitarbeitern. Im September 2012 hat er als Bundesfreiwilligendienstleistender im Tierheim Beuern angefangen. Im darauffolgenden Jahr begann er seine Ausbildung zum Tierpfleger im Bereich Tierheim/Tierpension, welche er in verkürzter Zeit im Juli 2015 abschloss. Seitdem war Tim als festangestellter Tierpfleger tätig. Nach insgesamt fast sieben Jahren Tierheimzeit will er nun neue Wege gehen und hat das Tierheim Beuern Ende Juni 2019 verlassen.

Luna mit Shanti. Foto: nh
Luna mit Shanti. Foto: nh

Nachfolge in der Tierpflege

Seine Nachfolge tritt Katja Jakubowski an. Sie hat von August 2017 bis Juni 2019 ihre Ausbildung zur Tierpflegerin im Tierheim Beuern, in verkürzter Zeit von nur zwei Jahren, mit Bravour bestanden und wird nun das Tierheim-Team tatkräftig unterstützen.

Generell ist gut ausgebildeter Nachwuchs auch in den Reihen der Tierschutzvereine gefragt, da es eine tolle Möglichkeit ist, qualifizierte und motivierte Mitarbeiter zu erhalten, die die speziellen Anforderungen des Tierheimbetriebes heute und in Zukunft kennen und erfüllen. Das Tierheim Beuern ist daher seit 2013 ein von der Industrie- und Handelskammer anerkannter Ausbildungsbetrieb. Die sach- und fachgerechte Versorgung und Unterbringung der Tiere werden so gewährleistet und sichergestellt.

Körperlich und emotional anspruchsvoll

Aktuell befindet sich Luna Zinke in Ausbildung zur Tierpflegerin im Tierheim Beuern. Dass die Ausbildung körperlich auch anstrengend und emotional belastend sein kann, schreckt die junge Frau nicht ab. Sie ist mit Tierliebe und Teamgeist dafür bestens gerüstet.

„Die Arbeit in unserem Tierheim soll nicht nur ein Job sein, sondern eine Berufung. Unsere Auszubildenden haben jetzt die Möglichkeit sich das Rüstzeug für diesen besonderen Beruf zu erwerben,“ so Mandy Lindner, 2. Vorsitzende. Oft werde unterschätzt, dass man in der Tierpflege in einem Tierheim nicht nur mit Tieren gut umgehen muss, sondern auch hohe soziale Kompetenzen im Umgang mit Menschen benötigt, um ein gutes Vermittlungsgespräch zu führen.

725 Tiere im Betriebsjahr 2018

Die Tieraufnahme nimmt im Tierheim Beuern kontinuierlich zu. Derzeit gibt es im Tierheim Beuern 30 Hunde und 55 Katzen zu pflegen und versorgen. Im gesamten Betriebsjahr 2018 wurden 725 Tiere betreut.

(red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB