Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Demos in Kassel – Einsatz für »Herkules«

Symbolfoto: ©Gerald Schmidtkunz
In der Kasseler Innenstadt ist am Samstag wegen Demonstrationen mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Symbolfoto: Gerald Schmidtkunz

Kassel. Am Samstag erwartet das Polizeipräsidium Nordhessen aufgrund der bei der Stadt Kassel angemeldeten Versammlungen mit mehreren Tausend Teilnehmern Verkehrsbehinderungen in der Kasseler Innenstadt. Die beim Polizeipräsidium eingerichtete Besondere Aufbauorganisation (BAO) »Herkules« bereitet sich auf den Großeinsatz vor und wird für den störungsfreien Verlauf sämtlicher Versammlungen sorgen.

Bürgertelefon und mobile Pressestelle

Für Besucher der Innenstadt, Teilnehmer der Versammlungen und Geschäftstreibende hat die Polizei am Freitag und Samstag ein Bürgertelefon eingerichtet. Für Medienvertreter steht am Samstag eine mobile Pressestelle zur Verfügung, die im Einsatzraum zu erreichen ist.

Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt

Die Beamten der BAO »Herkules« bereiten den Einsatz am Samstag mit
Blick auf die Anmeldungen der Versammlungen und deren Teilnehmer vor. Sie bewerten dabei die gewonnenen Erkenntnisse und die daraus möglicherweise resultierenden Gefahren. Aufgrund der Versammlungen und geplanten Aufzüge wird es im Innenstadtbereich zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Bürgerinnen und Bürger, die nicht die Innenstadt aufsuchen wollen, wird empfohlen, den Bereich weiträumig zu umfahren. Wer die Innenstadt am Samstag aufsucht, sollte die Verkehrsbeeinträchtigungen bedenken. Auch Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) sollten sich bei der Planung ihrer Wege schon ab dem Samstagmorgen auf Beeinträchtigungen, Verspätungen bis hin zu Fahrtausfällen einrichten.

Polizei schaltet Bürgertelefon

Das Polizeipräsidium Nordhessen richtet für den Einsatz ein Bürgertelefon ein. Unter der Rufnummer 0561 – 910 2001 können sich Besucher der Innenstadt, Teilnehmer der Versammlungen und Geschäftstreibende im Vorfeld am Freitag und aktuell am Samstag über mögliche Beeinträchtigungen durch die Versammlungen informieren. Das Bürgertelefon wird am Freitag, zwischen 12:00 und 16:00 Uhr, und am Samstag, zwischen 09:00 und 18:00 Uhr, von Mitarbeitern des Polizeipräsidiums Nordhessen besetzt sein.

Aktuelle Informationen zum ÖPNV (NVV und KVG) sind über die Servicenummer Tel.: 0800 – 9390800 zu erfahren.

Mobile Pressestelle

Für die Medien wird am Samstag eine mobile Pressestelle im Einsatzraum zur Verfügung stehen. Medienvertreterinnen und -vertreter können dort in persönlichen Kontakt mit den Pressesprechern der Polizei treten. Die jeweiligen Standorte der mobilen Pressestelle sind derzeit noch nicht festgelegt. Sie orientieren sich an den Erkenntnissen über die Versammlungslagen bis zu deren Beginn.

Telefonisch ist die mobile Pressestelle am Samstag ab 8 Uhr unter der Mobilfunknummer 0160 – 90933075 zu erreichen.

Weitere Informationen stellt das Polizeipräsidium Nordhessen über die Internetseite www.Polizei.Hessen.de/nh und den Twitter-Account @Polizei_NH zur Verfügung. Insbesondere im Einsatz am Samstag wird die Polizei über den Twitter-Account aktuell informieren.

Symbolfoto: Markus Spiske | unsplash
Schon ab Freitag wird die Polizei ihre Präsenz in Kassel verstärken. Für die Besondere Aufbauorganisation (BAO) »Herkules« wird es ein Großeinsatz.
Symbolfoto: Markus Spiske | unsplash

(ots | red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB