Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Individuell gefördert zum Schulerfolg

Eine weiße Rose für die Absolventen: Die Abgänger der Ludwig-Braun-Schule nach der Zeugnisübergabe. Foto: Hephata
Eine weiße Rose für die Absolventen: Die Abgänger der Ludwig-Braun-Schule nach der Zeugnisübergabe. Foto: Hephata

Treysa. Die Hephata-Förderschulen haben an ihren Standorten Ludwig-Braun-Schule und Hermann-Schuchard-Schule ihre erfolgreichen Schulabgänger feierlich entlassen. Begleitet von Glückwünschen und persönlichen Worten ihrer Lehrer und Schulleitungen nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse entgegen.

Für weitere Wege gerüstet

Die Ludwig-Braun-Schule bietet Schülern die Möglichkeit, einen berufsorientierten Abschluss, den Hauptschulabschluss oder den Qualifizierenden Hauptschulabschluss zu erlangen. Wer die Schule mit dem berufsorientierten Abschluss verlässt, kann den Weg ins Berufsleben aufnehmen oder im Rahmen des Bildungsgangs zur Berufsvorbereitung den Hauptschulabschluss anstreben. Mit dem qualifizierenden Hauptschulabschluss steht den Absolventen bei einem entsprechenden Notendurchschnitt die Möglichkeit offen, die Realschule oder eine Berufsfach- oder Wirtschaftsschule zu besuchen.

„Ihr alle habt tolle Leistungen gezeigt und sehr gute Projektprüfungen abgelegt“, erklärte Jörg Schneider, stellvertretender Leiter der Ludwig-Braun-Schule während der Verabschiedung. „Ich bin sicher, dass ihr euren Weg weitergehen werdet und wünsche euch alles Gute für die Zukunft.“ Jeder Schüler erhielt neben dem jeweiligen Abschlusszeugnis ein persönliches Geschenk als Erinnerung an die Schulzeit.

Besonderer Förderbedarf

Die Hermann-Schuchard-Schule in Treysa besuchen Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 20 Jahren mit sonderpädagogischem Förderbedarf. „Ihr könnt stolz auf euch sein“, sagte Konrektorin Astrid Meyer-Breither im Rahmen der Abschiedsfeier. Nach einer Andacht in der Hephata-Kirche überreichte sie gemeinsam mit Schulleiter Rolf Muster die Abschlusszeugnisse. Die Schüler der Hermann-Schuchard-Schule erhalten eine individuelle Förderung, die den persönlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen entspricht. Schulabgänger haben anschließend die Möglichkeit, in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung tätig zu werden oder eine andere Form der Beschäftigung zu finden.

Freude über den Schulabschluss: Die Absolventen der Hermann-Schuchard-Schule. Foto: Hephata
Freude über den Schulabschluss: Die Absolventen der Hermann-Schuchard-Schule. Foto: Hephata

Absolventen der Ludwig-Braun-Schule

Sarina Klein und Sebastian Weber (beide Qualifizierter Hauptschulabschluss), Julian Tenz (Hauptschulabschluss), Florian Bechstein und Lucas Benjamin Braun (beide Berufsorientierter Abschluss).

Abschlüsse der Hermann-Schuchard-Schule

Pascal Di Noia, Lisa Etzold, Marius Geisel, Justin Haase, Marvin Hilkens, Dennis Kreußlich, Erna Miller, Lea Möller, Sascha Müller und Adrian Wojtkowiak.

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB