Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Rope Skipping Gaumeisterschaft

Demnächst gehen auch die Springerinnen vom Tuspo Borken in die Wettkämpfe der Gaumeisterschaften im Rope Skipping. Symbolfoto: Сергей Горбачев | Pixabay
Demnächst gehen auch die Springerinnen vom Tuspo Borken in die Wettkämpfe der Gaumeisterschaften im Rope Skipping.
Symbolfoto: Сергей Горбачев | Pixabay

Melsungen. Gemeinsam mit dem Turngau Schwalm Eder veranstaltet die Melsunger Turngemeinde am 18.08.2019 in der Vierbuchenhalle die diesjährigen Gaumeisterschaften im Rope Skipping.

Tuspo Borken mischt beim Kräftemessen mit

Ab 11:30 (Hallenöffnung um 10:30Uhr) messen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Kräfte auf Gauebene und auch der Tuspo Borken ist als Vertreter aus der Schwalm mit von der Partie. Für 7,-€ pro Person und Wettkampf wird ein Meldegeld für die einzelnen Wettkämpfe fällig.

Qualifikation für die Hessenmeisterschaften

Zunächst messen sich die Teilnehmer im sogenannten Single Rope Speed in den Kategorien 30sek und 120sek, während die Douple Disziplinen im Freestyle auch nicht zu kurz kommen. Im E3 Bereich werden Meisterschaften mit der Möglichkeit auf Qualifikation in die nächsthöhere Ebene, die Hessenmeisterschaften, ausgetragen.

Aber auch Einsteigerwettkämpfe in den einzelnen Disziplinen werden geboten. Neben Speed, wo es um Schnelligkeit und Ausdauer geht, muss auch eine selbst ausgedachte Choreographie (Freestyle) auf Musik 1,15 Minuten lang gesprungen werden. Je schwieriger die Sprünge sind, umso bessere Punkte gibt es. Es spielen aber auch die Kreativität, Musikumsetzung, Ausführung der Sprünge eine Rolle.

Persönliche Leistungen im Blick

Auf eine spannende Gaumeisterschaft im Rope Skipping dürfen sich die Gäste am 18. August in der Vierbuchenhalle freuen. Foto: Pexels | Pixabay
Auf eine spannende Gaumeisterschaft im Rope Skipping dürfen sich die Gäste am 18. August in der Vierbuchenhalle freuen.
Foto: Pexels | Pixabay

Der Tuspo Borken geht mit drei Seilsportlerinnen in der E3 Kategorie an den Start. Der E3 Wettkampf ist der Wettkampf für fortgeschrittene Springerinnen, bei dem man sich für die Hessische Meisterschaft qualifizieren kann. Der Tuspo zeigt sich im Vorfeld allerdings bescheiden und rechnet für dieses Mal noch nicht mit einem Weiterkommen im starken Teilnehmerfeld. Statt dessen dient ihm der Wettbewerb als Gradmesser für die persönlichen Leistungssteigerungen seiner Seilspringerinnen. Die Anforderungen werden hierbei von Jahr zu Jahr angehoben.

Freestyle für die Anfängerinnen

Bei den Anfängerwettkämpfen ist der Tuspo mit acht Springerinnen vertreten, fünf davon im Bereich E4F. In dieser Disziplin können alle, die an einem Einsteigerwettkampf bereits erfolgreich teilgenommen haben, ihren ersten Freestyle springen. Eine Möglichkeit auf weitergehende Qualifikation besteht dabei jedoch nicht. Die Speed Disziplin gleicht dem Einsteigerwettkampf E4.

Der E4 Wettkampf, Ist der Einsteigerwettkampf für alle, die zum ersten Mal Wettkampferfahrungen sammeln wollen. Neben den Speed Disziplinen muss eine vorgegebene Reihenfoge gesprungen werden, ohne den Takt der Musik. Bei dem sogenannten Single Rope Wettkampf springt jede Springerin alleine mit ihrem Seil.

Für den Tuspo Borken starten:

Qualifikationsrunde für die Hessenmeisterschaften auf Gau Ebene:
E3 Gerber Elena
E3 Leibig Emily
E3 Schwalm Yara Sophie

Fortgeschrittene Anfängerwettkämpfe:
E4F Bruch Vanessa
E4F Siemers Lilly Jana
E4f Dörr Johanna
E4F Karas Sarya
E4F Koch Johanna

Anfängerwettkämpfe für den Einstieg:
E4 Reichelt Viola
E4 Keim Frida
E4 Beyer Lina-Marie

(red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB