Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Damen dritte im 24h-Rennen

Die MT-Radsportlerinnen vor dem Start am Nürburgring (v.li.): Sarah Trapp, Petra Schildwächter, Christina Mittelbach und Sophie Jahnecke. Foto: MT Radsport
Die MT-Radsportlerinnen vor dem Start am Nürburgring (v.li.): Sarah Trapp, Petra Schildwächter, Christina Mittelbach und Sophie Jahnecke. Foto: MT Radsport

Nürburgring. 24 Stunden waren die vier Melsunger Radsportlerinnen Petra Schildwächter, Sarah Trapp, Sophie Jahnecke und Christina Mittelbach beim Rennen „Rad am Ring“ auf bergigem Gelände auf der Rundstrecke, über die sonst die Formel-1-Motoren röhren, in der Eifel unterwegs.

„Wir sind total glücklich“

Immer abwechselnd gingen sie auf die schwere Runde mit 26 Kilometern und 530 Höhenmetern. Am Ende hatten sie 25 Runden zurückgelegt: 630 Kilometer und über 12.000 Höhenmeter. Und der Lohn für all die Mühen war der dritte Platz unter den vielen Damenteams. „Damit haben wir nicht gerechnet. Wir sind total glücklich“, so Teamsprecherin Petra Schildwächter, der die langen Strecken ganz besonders liegen.

Viele Stürze an der »Fuchsröhre«

Es war ein absolut verrücktes Rennen. Nach der tropischen Hitze in der Woche davor, erwarteten die Melsungerinnen am Nürburgring richtig miese Bedingungen. Nur die ersten viereinhalb Runden waren trocken, dann fing es an zu regnen. Nachts zog dann auch noch Nebel auf und die Sichtweite betrug teilweise nicht mehr als fünfzig Meter, etwa im oberen Teil der sogenannten »Fuchsröhre«. Viele Stürze waren in dieser Rennphase zu beklagen, aber die MT-Fahrerinnen blieben davon verschont.

Regenrunden und wenig Sicht

Ab sieben Uhr morgens wurde der Regen ständig stärker und die letzten zwei Runden strömte es ohne Unterlass. Aber die Vier bissen sich durch und wurden am Ende mit einem Podiumsplatz belohnt. „Zur Siegerehrung hatten wir keinen trockenen Sachen mehr“, so Christina Mittelbach. „Am Ende haben wir uns unsere Top-Platzierung hart erarbeitet! Ein schöner Erfolg für unser Team.“

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB