Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Kunst & Kultur in die Tat umsetzen

Schwalm-Eder. Die »LandKulturPerlen – Nord« der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V (LKB) fördert acht Projekte von Kulturschaffenden in Qualifizierung, Beratung und Vernetzung.

Folgende Projekte wurden zur Förderung im Schwalm-Eder-Kreis ausgewählt:

• Bad Zwesten | Alte Pfarrei Niederurff: Kulturelle Landpartie – Zeichnende »Artists in Residenz«
• Gudensberg | Mach-Mit e.V. Gudensberg: Vielfalt erleben! „Zusammenhalt“ und „Freundschaft“ künstlerisch erarbeiten und gestalten
• Homberg (Efze) | Kreisausschuss Schwalm-Eder, Fachbereich Sozialverwaltung: Neue Heimat Schwalm – Im Museum auf Erkundungstour
• Melsungen | Kulturinitiative Begegnungsraum e.V.: Stadt trifft Land – Projekt Künstlerhaus
• Ottrau | theater drei hasen oben: Finalisierung und Aufführung der ersten Jugendclub Produktion
• Schrecksbach | Verein Schwälmer Dorfmuseum Holzburg e.V.: Alltag in der Schwalm um das Jahr 1900
• Schwalmstadt | Jos Diegel: Wrestling auf dem Land „In Defense of Common Sense 2019“
• Wabern | Andreas Köthe: TamTam – ein deutsch-polnisches Kulturmagazin

1.000 Euro je Projekt

Zur Bewerbung aufgerufen waren auch Antragsneulinge. Eine persönliche Beratung und ein vereinfachtes Förderverfahren halfen den Kulturschaffenden dabei. Gefördert werden Projekte zu je 1.000 €, die sich mit Kunst und Kultur beschäftigen und Menschen einladen, ihre Ideen in die Tat umzusetzen. Dabei hat Kultur im ländlichen Raum viele Facetten, wie die geförderten Projekte zeigen.

Kulturelle Infrastruktur in ländlichen Räumen stärken

Auch über die finanzielle Förderung hinaus gibt es weiterhin Unterstützungsangebote: Neben der Anerkennung und Stärkung des Ehrenamts, ist es ein Ziel von »LandKulturPerlen –
Nord«, den Austausch zwischen den kulturell Engagierten, Multiplikator*innen und kommunalen Entscheider*innen anzuregen und so das bestehende Netzwerk auszubauen und zu festigen. In der zweiten Jahreshälfte werden kostenfreie Workshops für Kulturschaffende und Interessierte aus den Kulturverwaltungen angeboten. Darüber hinaus berät das LandKulturPerlen-Team, mit Regionalbüro in Kassel, Kulturschaffende hinsichtlich weiterer Fördermöglichkeiten und regt Vernetzungen an.

Kultur in den Landkreisen ist vielfältig

„Die Kultur im ländlichen Raum hat viele Facetten: ob Kleinkunst, Erzähltage, Gesangverein, Mini-Musical, Heimatmuseum oder integrativer Theaterworkshop. Mit dem Modellprojekt möchten wir bestehende Strukturen unterstützen und weiterentwickeln, ganz besonders aber das Engagement der Kulturschaffenden vor Ort wertschätzen. Nachhaltige Kulturarbeit gerade in den Regionen bringt Menschen zusammen, lädt zum Mitmachen ein und hat das Potenzial, Inklusion, Interkulturalität und Integration zu fördern“, so Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn aus deren Haushalt das Modellprojekt finanziert wird.

Im Dialog mit Politik und Gesellschaft

Umgesetzt wird »LandKulturPerlen – Nord« von der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V., in der 50 Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie Interessensgemeinschaften zusammengeschlossen und landesweit tätig sind. Im Dialog mit Politik und Zivilgesellschaft tritt die LKB Hessen e.V. dafür ein, sparten- und generationenübergreifend Verbreitung, Qualität und vielfältige Zugänge zu Kultureller Bildung zu fördern sowie Fachstrukturen auf- und auszubauen.

• Projektträger: www.lkb-hessen.de
• Projektleitung: www.landkulturperlen.de

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB