Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Heilig-Geist-Klinik auf Herz & Nieren geprüft

Ärzte des Adipositas-Teams: Dr. med. Sven Fischer, Dr. med. Carsten Bismarck – Chefarzt der Klinik für Chirurgie und Medizinischer Geschäftsführer, Dr. med. Marion Conradts, Mohammed Mohandes (v.li.). Foto: nh
Ärzte des Adipositas-Teams: Dr. med. Sven Fischer, Dr. med. Carsten Bismarck – Chefarzt der Klinik für Chirurgie und Medizinischer Geschäftsführer, Dr. med. Marion Conradts, Mohammed Mohandes (v.li.). Foto: nh

Fritzlar. Im Juli wurde die Klinik für Chirurgie im Hospital zum Heiligen Geist unter Dr. med. Carsten Bismarck als »Kompetenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie« als erste Klinik in Nordhessen erfolgreich rezertifiziert.

Teilnahme an Live-Operation

Insgesamt gibt es in Nordhessen lediglich zwei zertifizierte Kompetenzzentren für Adipositas und metabolische Chirurgie, die die Voraussetzungen der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) erfüllen.

Im Rahmen der Zertifizierung prüfte Prof. Dr. med. Dr. hc. Norbert Runkel die Klinik für Chirurgie auf »Herz und Nieren« und bescheinigte anschließend nach Teilnahme an einer Live-Operation und Überprüfung der strukturellen und prozessualen Voraussetzungen den Mitarbeitern des Adipositaszentrums ein hohes Maß an Kompetenz und sprach sich sehr positiv über die geltenden und gelebten Standards sowie die apparative Ausstattung aus.

Kriterien mehr als erfüllt

Der persönliche und sehr authentische Einsatz von Dr. Bismarck und seinem Adipositasteam sei beeindruckend und für die betroffenen Adipositaspatienten ein großes Glück. Nach Einschätzung Prof. Runkels seien die erforderlichen Kriterien zur Rezertifizierung mehr als erfüllt. Prof. Runkel empfiehlt von daher bei der nächsten Zertifizierung die Erlangung des Status eines »Referenzzentrums für Adipositas- und metabolische Chirurgie«!

Mehrstufiges Therapie-Konzept

Seit 11. Mai 2016 ist die Klinik für Chirurgie des Hospitals zum Heiligen Geist ein DGAV- zertifiziertes »Kompetenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie«. Für Patienten mit hohem Übergewicht bietet ein mehrstufiges Therapie-Konzept Hilfestellung zur Gewichtsreduktion, dass sowohl die nichtoperativen als auch alle gängigen operativen Optionen enthalten.

Der nichtoperative multimodale Therapieansatz beinhaltet zum Beispiel spezielle Verhaltens- und Ernährungstherapien sowie ein Sportprogramm für die übergewichtigen Patienten. Alle Patienten können diesen Behandlungsweg in einem mehrmonatigen kombinierten Kurs, der explizit auf übergewichtige Patienten zugeschnitten ist, im Hospital zum Heiligen Geist durchlaufen.

Dr. med. Carsten Bismarck und Mitarbeiter des Adipositas-Teams (hi, v.li.) Patricia Gerhardt, Dr. med. Sven Fischer, Dr. med. Carsten Bismarck; (vo, v.li.) Sylwia Kübli, Isabell Schorbach, Daniela Oberbeck. Foto: nh
Dr. med. Carsten Bismarck und Mitarbeiter des Adipositas-Teams (hi, v.li.) Patricia Gerhardt, Dr. med. Sven Fischer, Dr. med. Carsten Bismarck; (vo, v.li.) Sylwia Kübli, Isabell Schorbach, Daniela Oberbeck. Foto: nh

Standardisierte Operationsverfahren

Der operative Therapieansatz beinhaltet eine, auf jeden Patienten individuell angepasste Vor- und Nachbehandlung sowie ein standardisiertes Operationsverfahren, das selbstverständlich in minimalinvasiver OP- Technik durchgeführt wird.

Wenn operiert wurde, reicht das in der Regel nicht aus. Durch die strukturierte Nachsorge (1, 3, 6, 9, 12 Monate postoperativ, dann im jährlichen Rhythmus) werden die Patienten sicher durch die Gewichtsreduktion geführt. So können durch spezielle Laboruntersuchungen ggf. Defizite im Vitamin- und Blutsalzhaushalt aufgedeckt und gezielt ausgeglichen werden. Damit kann auch eine sichere Gewichtsreduktionsphase gewährleistet und bei auftretenden Besonderheiten sofort reagiert werden.

Auch die plastische Rekonstruktion der einzelnen Problemzonen wird individuell geplant und am Hospital in Fritzlar vorgenommen. Vom Antrag bis zur Nachsorge wird den Patienten somit eine umfassende Unterstützung angeboten.

Welche operativen Leistungen werden vorgehalten?

► Magenballon- Im- und Explantation
► Magenband-, Magenbypass- und Schlauchmagenoperationen
► Wiederholungseingriffe (Revisionsoperationen)
► Bauchwand- und Bruststraffungen
► Fettschürzenentfernungen/Plastische Rekonstruktionen.

Für interessierte Patienten finden im Hospital zum Heiligen Geist regelmäßige Sprechstunden und auch Treffen der Adipositas Selbsthilfegruppe Schwalm-Eder statt.

www.hospital-fritzlar.de
https://www.dgav.de/

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB