Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

E-Mobilität – Strom bewegt Hessen

Vom gut ausgebauten Netz mit Ladestationen ist auch der Ausbau der Elektromobilität abhängig. Foto: Menno de Jong | Pixabay
Vom gut ausgebauten Netz mit Ladestationen ist auch der Ausbau der Elektromobilität abhängig. Foto: Menno de Jong | Pixabay

Region. Mit dem Elektrofahrzeug das Haus der Wirtschaft ansteuern und es mit frischer Energie wieder verlassen: Ab sofort können Besucher der Kurfürstenstraße 9 drei E-Ladesäulen nutzen, um ihr Gefährt unkompliziert aufzuladen.

Infrastruktur im Parkhaus

Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Region Kassel (WFG) hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg diese Infrastruktur im Parkhaus installiert – gefördert durch finanzielle Mittel aus dem landesweiten Programm »Strom bewegt: Elektromobilität in Hessen«.

„Investitionen in nachhaltige Mobilität zahlen sich aus: Das unterstützen IHK und WFG gemeinsam, indem wir das Netz der E-Ladesäulen weiter ausbauen“, erklären IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan und WFG-Geschäftsführer Kai Lorenz Wittrock. „Elektrofahrzeuge helfen dabei, die Belastung durch Luftschadstoffe in Städten und Ballungsräumen zu verringern, was die Lebensqualität steigert“, meint Jordan. „Auf diese Weise leisten sie einen wichtigen Beitrag, die großen globalen Herausforderungen wie Klimawandel und Ressourcenknappheit zu bewältigen.“

Fahrzeuge müssen finanzierbar sein

Gerade der städtische Wirtschaftsverkehr mit hohen jährlichen Fahrleistungen und zugleich begrenzten Aktionsradien bietet gute Voraussetzungen, elektromobile Lösungen einzusetzen. „Klar ist allerdings auch: Unternehmerische Investitionen in den Fuhrpark erfordern eine verlässliche Planung in kalkulierbaren Schritten. Elektrofahrzeuge kosten deutlich mehr als normale. Eine solche Anschaffung müssen Betriebe auch finanzieren können“, so Jordan weiter. „Daher funktioniert die Umstellung auf E-Mobilität nicht über Nacht.“

Proaktiv mitgehen

„Elektromobilität als innovativer Entwicklungsschritt ist Teil unserer Wirtschaftsregion – sowohl als Wissenschafts- als auch Industriestandort“, betont Kai Lorenz Wittrock, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Kassel (WFG). „Wir gehen diesen Weg proaktiv mit.“

Umfrageergebnisse der IHK

In der Wirtschaft ist Elektromobilität stark im Kommen. Fast jedes fünfte Unternehmen hat sich bereits ein oder mehrere E-Fahrzeuge angeschafft beziehungsweise befindet sich gerade in der Einführungsphase, wie eine Umfrage der Industrie- und Handelskammern (IHKs) ergeben hat. Knapp ein weiteres Viertel der Betriebe denkt darüber nach, ein E-Fahrzeug anzuschaffen.

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB