Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Wolfstag mit Waschbär-Märchen

Wie wäre es: Waschbären beobachten und sich neue Märchen über diese putzigen Zeitgenossen ausdenken!? Foto: Wildpark Knüll
Wie wäre es: Waschbären beobachten und sich neue Märchen über diese putzigen Zeitgenossen ausdenken!? Foto: Wildpark Knüll

Allmuthshausen. Zu einem großen Märchenfest lädt der Wildpark Knüll für den Tag der Deutschen Einheit ein. Motto: »Wolfstag mit Waschbär-Märchen«.

Der Waschbär ist ein „Trickster“

Im Wildpark Knüll wird es märchenhaft. Wie jedes Jahr werden zum Wolfstag am 3. Oktober Geschichten und Sagen Einzug halten – in diesem Jahr sind es nordamerikanische Märchen rund um den Waschbär. In der indianischen Mythologie ist der Waschbär ein „Trickster“, ein Gauner, der andere versucht zu überlisten oder ihnen Streiche zu spielen. Nicht selten zieht er dabei aber selbst den Kürzeren.

Honigtanz und Felsenwettlauf

An den Spielestationen des Wolfstages können die Besucher versuchen, es besser zu machen als er, egal, ob beim Wettstreit mit dem lauten Wasserfall, dem Wettrennen gegen den rollenden Felsen oder beim Honigtanz. Wie immer steht der Spaß für Kleine und Große im Vordergrund, auch an der Station zu Waschbärs Krabbenjagd, bei der sich die Eltern als Waschbären gemütlich auf der Liege schlafend stellen, während die Kinder als Krabben sie versuchen durch Kitzeln aufzuwecken.

Da die Brüder Grimm noch keine Waschbärmärchen aufschreiben konnten, erfinden kurzerhand Gäste und Mitarbeiter gemeinsam eigene mit typischen Elementen der klassischen Märchen. Ob dann am Ende der Waschbär der kranken Großmutter Kuchen und Wein bringt oder einfach selbst verputzt, ist noch offen.

Am 3. Oktober ist Wolfstag im Wildpark Knüll. Auch erzählt werden indianische Märchen rund um den Waschbär. Foto: Wildpark Knüll
Am 3. Oktober ist Wolfstag im Wildpark Knüll. Auch erzählt werden indianische Märchen rund um den Waschbär. Foto: Wildpark Knüll

Programm von 11.00 bis 17.00 Uhr

Die Festtagsangebote stehen den Besuchern von 11 Uhr bis 17 Uhr offen. „Unser Team ist bestens vorbereitet“, ist sich Umweltpädagogin Sara Engelbrecht sicher. Auch eine große Anzahl an Besuchern kann bei Stationen und Angeboten gut betreut werden. „Und wenn den Besuchern die Stationen beim Spielen so viel Spaß machen, wie unserem Team beim Vorbereiten,“ so Engelbrecht weiter, „dann werden alle einen gelungenen Tag erleben.

Vom Eingangsbereich bis in den Park ist dazu alles festlich gestimmt: Wer möchte, kann sich schminken lassen oder basteln. Kräuterhexe und Räucherhexe sind im Park unterwegs und unterhalten die Besucher mit Geschichten. Die Vergessenen Welten aus Fritzlar verstehen es ebenso, Große und Kleine zu verzaubern. Und die Kletterexperten von Skywalker laden zum extra großen Niedrigseilparcours ein, der gleichermaßen für Anfänger und Geübte interessante Balancierelemente enthält. Um das leibliche Wohl der Besucher kümmert sich in bewährter Weise das Team der Jagdbaude.

Was führt der Isegrim wohl im Schilde? Antworten gibt’s am Wolfstag im Wildpark Knüll. Foto: Wildpark Knüll
Was führt der Isegrim wohl im Schilde? Antworten gibt’s am Wolfstag im Wildpark Knüll. Foto: Wildpark Knüll

Wolfsfütterung und Informationen

Natürlich gibt es auch am Wolfstag selbst jede Menge interessante Hintergrundinformationen zum Wolf. Neben den NABU-Wolfspaten informieren die Wildparkmitarbeiter selbst über die Beziehung zwischen Wolf und Mensch. Die Festbesucher können ab 11 Uhr bei den Fütterungen am Wolfsgehege einen direkten Blick auf diese Tiere werfen.

Damit alle den Tag entspannt genießen können, sind Ausweich-Parkplätze und ein Shuttle-Service eingerichtet und das eingespielte Naturentdecker-Team des Wildparks kümmert sich um die Besucher auf dem Gelände selbst.

Wer sich über das Fest sowie den Wildpark Knüll genauer informieren will, kann dies unter 05681-2815 tun.

Natürlich werden den Gästen auch wieder unterhaltsame Mitmachaktionen geboten. Foto: Wildpark Knüll
Natürlich werden den Gästen auch wieder unterhaltsame Mitmachaktionen geboten. Foto: Wildpark Knüll

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB