Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Köstlich essen in Nordhessen

Auf dem Spezialitätenfestival gibt es viele regional produzierte Köstlichkeiten, darunter Gelees, Marmeladen und Konfituren in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Foto: nh
Auf dem Spezialitätenfestival gibt es viele regional produzierte Köstlichkeiten, darunter Gelees, Marmeladen und Konfituren in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Foto: nh

Melsungen. Zum 15. Mal heißt es kommenden Sonntag von 11 bis 17 Uhr wieder: Nordhessen geschmackvoll! Rund ums Rathaus und in anliegenden Straßen werden etwa 60 Stände von Bauern, Metzgern, Bäckern, Käsern und anderen Herstellern guter Lebensmitteln aus Nordhessen aufgebaut.

Gut, sauber, fair – und geprüft!

Teilnehmen darf nur, wer die Qualitätskriterien von Slow Food für eine gute, saubere und faire Herstellung einhalten kann. Dazu müssen im Vorfeld die Zutatenlisten aller Produkte vorgelegt werden, die von Andrea Berg-Busch und Jakob Hinkel auf Einhaltung der Standards geprüft werden. Feilgeboten werden darf nur, was ohne Geschmacksverstärker und unnötige Zusatzstoffe und Hilfsmittel hergestellt ist.

Auf dem Markt gibt es also keinen foliengereiften Käse, keine Marmelade mit Ascorbinsäure, kein Brot aus Backmischungen und keine mit Reifebeschleunigern hergestellte Ahle Wurscht. Viele Nordhessen wissen diese konsequente Linie zu schätzen, besuchen den Markt jedes Jahr wieder und nutzen die Gelegenheit zum Genießen und Bevorraten hochwertiger Lebensmittel.

So sehen gute Würste und Fleischwaren aus Nordhessen aus. Mit Liebe zum Handwerk geräuchert, mit Sorgfalt und Geduld zur Reife gebracht. Foto: nh
So sehen gute Würste und Fleischwaren aus Nordhessen aus. Mit Liebe zum Handwerk geräuchert, mit Sorgfalt und Geduld zur Reife gebracht.
Foto: nh

Immer mehr machen mit

Für viele anspruchsvolle Selbstvermarkter und Lebensmittelhandwerker gehört die Teilnahme an Nordhessen geschmackvoll! zum Jahresprogramm, obwohl der Fachkräftemangel immer mehr Betriebe vor arge Probleme stellt. In diesem Jahr gibt es dank intensiver Bemühungen des Organisatonsteam 10 Stände mehr als im vorigen. Neu gewonnen werden konnten mit dem Hof Rösebach aus Ifta und dem Biolandhof Herrmann-Utz aus Witzenhausen zwei Ziegenmilchkäsereien.

Diemel Gin aus Liebenau und die Braumanufaktur Steckenpferd aus Kassel ergänzen das Getränkeangebot auf dem Markt.

Das Angebot an warmen Speisen bereichert der Zinnhof aus Homberg-Rodemann um Lammbratwurst und Couscous, die Tierfairbrik aus Hombergshausen um Schweinskopfsülze mit Bratkartoffeln. Als neuer Mitgliedsbetrieb des Fördervereins Nordhessische Ahle Wurscht stellt sich die Wagner GbR aus Rotenburg-Seifertshausen vor.

Aktion: Apfel-und Birnensortenbestimmung

Am Stand von Slow Food Nordhessen steht von 13.00 – 16.00 Uhr wieder die versierte Pomologin Lissy Mihaly aus Kaufungen für die fachgerechte Sortenbestimmung zur Verfügung. Interessierte sollten diese Gelegenheit nutzen. Dazu sind je Sorte am besten 5 Exemplare mitzubringen. Für die Obstbestimmung wird eine kleine Gebühr erhoben.

Kinder-Mitmachaktionen

Für Kinder gibt es eine Holzschnitzaktion am Stand von Zimmermann Jörg Hohmeister und die Möglichkeit, mit Nicola Klose kleine Dinge aus Wolle zu filzen. So wird Nordhessen geschmackvoll! wieder ein Erlebnis für die ganze Familie.

Rund um das Melsunger Rathaus und in den Seitenstraßen zeigt die Region am Sonntag, wie geschmackvoll Nordhessen wirklich ist. Foto: nh
Rund um das Melsunger Rathaus und in den Seitenstraßen zeigt die Region am Sonntag, wie geschmackvoll Nordhessen wirklich ist. Foto: nh

Livemusik

Wie immer wird das Spezialitätenfestival durch Musik abgerundet. Erstmals organisiert in diesem Jahr das »Musikschutzgebiet« aus Hombergshausen das Programm. Fullax, Bernd Barbe, Stairwell Sessions und Mykket Morton bringen junge Musik aus der Region auf die Bühne.

In jedem Fall verspricht die Slow Food Veranstaltung »Nordhessen geschmackvoll!« für Nordhessen wieder der kulinarische Höhepunkt des Jahres zu werden.

Slow Food Nordhessen und Verein geschmackvoll e. V.

Slow Food Nordhessen als die Organisation, die den Markt initiiert hat, stellt sich am zentralen Infostand vor. Die Besucher sind eingeladen, das Gespräch zu suchen und sich mit weiterführenden Materialen zur nachhaltigen Ernährung zu versorgen. Neu aufgestellt hat sich im vergangenen Winter der Verein geschmackvoll e. V., der von Slow Food Mitgliedern gegründet wurde, um einen rechtsfähigen Träger für den Markt zu haben. Vorsitzender ist dort Gerhard Schneider-Rose aus Bebra, Stellvertreterin ist Andrea Berg-Busch aus Homberg, als Schriftführer arbeitet Jürgen Düsterhöft aus Edermünde, und Jakob Hinkel aus Kassel ist Beisitzer. Kassenwart ist nach wie vor Gerhard Müller-Lang aus Meinhard.

www.nordhessen-geschmackvoll.com

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB