Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Förderung schiebt Investitionen an

Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann (li.), Staatssekretär Mark Weinmeister (Mitte) und Landrat Winfried Becker (3.v.re.). Foto: Staatskanzlei
Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann (li.), Staatssekretär Mark Weinmeister (Mitte) und Landrat Winfried Becker (3.v.re.). Foto: Staatskanzlei

Homberg. Europastaatssekretär Mark Weinmeister übergibt Zuwendungsbescheide aus dem Programm KIP macht Schule! und dem Investitionsprogramm der Hessenkasse an den Schwalm-Eder-Kreis.

Geld für Schulsanierung und Behördenzentrum

Der Schwalm-Eder-Kreis kann mehr als 25 Millionen Euro in die Sanierung von Schulen und die Erneuerung seines Behördenzentrums in Homberg (Efze) investieren. Der hessische Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat am Freitag vier weitere Förderbescheide aus dem Kommunalinvestitionsprogramm KIP macht Schule! und einen Bescheid aus der HESSENKASSE an Winfried Becker, den Landrat des Schwalm-Eder-Kreises, übergeben.

„Moderner Unterricht braucht gute Lehrer und gute Schulen. Und darüber hinaus brauchen Kreise und Kommunen eine funktionierende Infrastruktur, um ihre Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger erfüllen zu können“, sagte Weinmeister beim Gespräch mit Landrat Becker. „Das Land Hessen unterstützt sie deshalb bedarfsgerecht durch verschiedene Förderprogramme.“

Über 22 Millionen Euro für die Schulen

Das Investitionsprogramm KIP macht Schule! ermöglicht den 32 Schulträgern in Hessen ein Investitionsvolumen von insgesamt 533 Millionen Euro. Sie entscheiden selbst, in welche Schulen sie im Rahmen von KIP macht Schule! investieren möchten. Dem Schwalm-Eder-Kreis stehen dazu rund 22,3 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Hessenkasse ist ein Entschuldungs- und Investitionsprogramm, das Kreisen und Kommunen die Ablösung von Kassenkrediten ermöglicht oder sie bei Investitionen in die Infrastruktur unterstützt. Der Schwalm-Eder-Kreis kann daraus insgesamt knapp 22 Millionen Euro Fördermittel nutzen.

Die Projekte im Einzelnen

KIP macht Schule

• Grundschule am Alleeplatz Ziegenhain, umfassende Sanierung, Einbau eines Aufzugs und Errichtung einer neuen Etage (Investitionsvolumen 3.068.230 Euro),
• Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule Fritzlar, energetische Sanierung, Austausch von Fenstern und Türen, Dachsanierung (1.200.000 Euro),
• Altenburgschule Bad Zwesten, energetische Sanierung, Austausch einzelner Fenster und Türen, Erneuerung des Dachs (600.000 Euro),
• Kellerwaldschule Jesberg, energetische Sanierung sowie Innensanierung der Schulsporthalle (770.000 Euro)

Hessenkasse

• Neustrukturierung (Neubau und Aufstockung) der Kreisverwaltung am Standort Homberg (Efze), Behördenzentrum (Investitionsvolumen 20.096.000 Euro)

https://kipmachtschule.hessen.de
https://hessenkasse.de

(red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB