Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Backhausfreunde kriegen Bescheid

Bescheidübergabe am Backhaus: Bürgermeister Heiko Manz (3.v.li.), Regine Müller (6.v.li.) und Staatssekretär Mark Weinmeister (7.v.li.). Foto: Staatskanzlei
Bescheidübergabe am Backhaus: Bürgermeister Heiko Manz (3.v.li.), Regine Müller (6.v.li.) und Staatssekretär Mark Weinmeister (7.v.li.). Foto: Staatskanzlei

Jesberg. Das Backhaus im Ortsteil Densberg soll nach Planung vom eigens gegründeten Backhausverein erweitert werden. Das Land Hessen unterstützt das Projekt. Europastaatssekretär Mark Weinkeister hat am Freitag einen Förderbescheid über 3.500 Euro aus dem Programm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ an die Backhausfreunde Densberg übergeben.

Alte Dorftradition wiederbeleben

Mit diesem Geld soll eine Überdachung gebaut werden, damit mehr Platz für Sitzmöglichkeiten ist. Außerdem soll der Vorplatz verschönert werden. Auf diese Weise soll das Backhaus zu einem Treffpunkt der rund 500 Dorfbewohner und die alte Tradition des Backens wiederbelebt werden.

„Die Backhausfreunde wollen alle Arbeiten in Eigenleistung erledigen, so dass nur Materialkosten anfallen. So ist das auf dem Land immer noch üblich, wo alle anpacken, wenn es darum geht, etwas im Ort zu bauen. Diesen Gemeinschaftssinn unterstützt die Hessische Landesregierung gern durch einen finanziellen Zuschuss, und ich freue mich, den Zuwendungsbescheid heute persönlich zu übergeben“, sagte der Staatssekretär.

Initiative, Selbsthilfe und Eigenleistung

Die Hessische Landesregierung habe die Förderung der ländlichen Regionen zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit gemacht, erläuterte Mark Weinmeister weiter. Ein Teil dieser Förderung sei das Programm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“, bei dem es um Initiativen der Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinden gehe, um Selbsthilfe und Eigenleistung. Die Förderbeträge liegen zwischen 1.000 und 5.000 Euro.

2018 und 2019 hat die Hessische Landesregierung hat insgesamt rund 1,8 Milliarden Euro Landesmittel in den ländlichen Raum investiert. „Er macht immerhin 85 Prozent unserer Landesfläche aus und jeder zweite Hesse ist auf dem Land zu Hause. Wir sorgen dafür, dass die Hessinnen und Hessen überall gut leben können, egal ob in Frankfurt oder im Kurhessischen Bergland“, sagte Staatssekretär Mark Weinmeister abschließend.

► Weitere Infos und Förderanträge: „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB