Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Ehrenbriefe für drei Musiker*innen

Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann überreichte in Schwalmstadt drei Ehrenbriefe. Foto: gsk | Urkunden: Staatskanzlei
Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann überreichte in Schwalmstadt drei Ehrenbriefe. Foto: gsk | Urkunden: Staatskanzlei

Schwalmstadt. Im Rahmen des Neujahrskonzertes des Blasorchesters Schwalmstadt überreichte der erste Kreisbeigeordnete Jürgen Kaufmann drei Ehrenbriefe des Landes Hessen an Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters.

Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann. Foto: nh
Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann. Foto: nh

Engagiert in der Blasmusik

Den Ehrenbrief erhielten:
• Andrea Genth
• Torsten Janoske
• Alexandra Jäckel-Mönnighoff

In seiner Ansprache würdigte Vizelandrat Jürgen Kaufmann die drei Geehrten für ihre langjährige aktive und engagierte Mitgliedschaft im Blasorchester Schwalmstadt.

In Schwalmstadt habe das Blasorchester seit seiner Gründung 1977 – aus einer Schul-AG heraus, zunächst als Jugendblasorchester – eine große Bedeutung, die heute auch über die Region hinaus strahle. Über das Jahr verteilt begeistere das Orchester sein Publikum mit zahlreichen Konzerten im Schwalm-Eder-Kreis aber auch bis weit darüber hinaus.
Kaufmann betonte, dass Musik Identität schaffe und ein Ort der Begegnung sei. Musik verbinde Menschen über innere und äußere Grenzen hinweg.

Vielfältig aktives Orchester

„Dass das Blasorchester Schwalmstadt dabei besonders gute Arbeit leistet, davon zeugen nicht zuletzt die relativ konstanten Mitgliederzahlen, und auch das relativ junge Durchschnittsalter der Mitglieder“, so der Vizelandrat. Das Blasorchester Schwalmstadt stehe für ein großes, abwechslungsreiches Repertoire und hohe Qualität der musikalischen Leistung. Über die eigenen Konzerte hinaus seien die Mitglieder des Blasorchester Schwalmstadt vielfältig aktiv – ob auf gemeinsamen Konzertreisen im Ausland, der Teilnahme am Bundesmusikwettbewerb oder in der Ausbildung des Nachwuchses.

„Ich freue mich, dass wir Sie bei Ihrer Arbeit im vergangenen Jahr unterstützen und einen finanziellen Beitrag leisten konnten, der Ihre Teilnahme am Bundesmusikwettbewerb in Osnabrück ermöglicht hat“, so Kaufmann. Blasmusik erfahre gerade in den vergangenen Jahren wieder hohe Beliebtheit. Das ist auch den Musikerinnen und Musikern zu verdanken, die sich für die Musik engagieren, offen sind für neue Entwicklungen und es verstehen, Geschichte und Gegenwart zu verbinden und damit generationenübergreifend Menschen für ihre Musik zu begeistern.

So sieht er aus, der Ehrenbrief des Landes Hessen. Quelle: Staatskanzlei
So sieht er aus, der Ehrenbrief des Landes Hessen. Quelle: Staatskanzlei

Die Geehrten

Andrea Genth, seit 2003 Ausbilderin für Holzblasinstrumente, Dirigentin des Vororchesters für den Nachwuchs, seit 2004 stellvertretende Schriftführerin und Schriftführerin, seit 2018 im Vorstand, zuletzt 2009 Ehrung für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft.

Torsten Janoske, 1991 bis 2003 Orchestersprecher, 2003 bis 2010 Erster Vorsitzender, seit 2010 beratend im Vorstand, zuletzt 2018 Ehrung für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft.

Alexandra Jäckel-Mönnighoff, seit 1985 aktives Mitglied, seit 2000 Erste Kassiererin, zuletzt 2010 Ehrung für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft.

(red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB