Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Baustart kreiseigene ASG-Übungsanlage

Auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Ziegenhain wird auch die neue Atemschutzübungsanlage entstehen. Foto: FB 20 | Kreisverwaltung Schwalm-Eder
Auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Ziegenhain wird auch die neue Atemschutzübungsanlage entstehen. Foto: FB 20 | Kreisverwaltung Schwalm-Eder

Ziegenhain. Der Neubau der kreiseignen Atemschutzübungsanlage auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr hat begonnen. Am Freitag, 7. Februar 2020, begannen die Erdarbeiten zur Vorbereitung des Neubaus.

Anlage für jährlich 1.600 ASG-Träger*innen

Der Schwalm-Eder-Kreis investiert rund 2,5 Millionen in das neue Gebäude. Mit der Fertigstellung soll nach aktuellem Planungsstand im Frühjahr 2021 sein. Der Bau einer neuen Atemschutzübungsanlage ist erforderlich, weil die bisherige Anlage im Keller des Feuerwehrhauses der Freiwilligen Feuerwehr Ziegenhain nicht mehr den aktuellen gesetzlichen sowie technischen Anforderungen für solche Anlagen entspricht.

Jährlich nutzen zirka 1.600 Atemschutzgeräteträgerinnen und Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren im Schwalm-Eder-Kreis die Atemschutzübungsanlage. Hinzu kommen zirka weitere 400 Mitglieder von Feuerwehren aus anderen Landkreisen.

Die Arbeit unter Atemschutzgerät gehört für die Feuerwehrleute zum täglich Brot. Eine profunde Ausbildung ist für sie unerlässlich. Foto: René Fischer | Pixabay
Die Arbeit unter Atemschutzgerät gehört für die Feuerwehrleute zum täglich Brot. Eine profunde Ausbildung ist für sie unerlässlich. Foto: René Fischer | Pixabay

Optimale Einsatzvorbereitung

„Wir sind zufrieden, dass wir mit dem Bau beginnen konnten. Eine moderne Atemschutzübungsanlage ist für eine qualitativ, hochwertige Ausbildung unerlässlich. Die Feuerwehrfrauen und -männer können sich so zukünftig optimal für das Einsatzgeschehen in den Städten und Gemeinden des Schwalm-Eder-Kreises vorbereiten. Deswegen investieren wir gerne in den Neubau“, so Landrat Winfried Becker.

An der Planung der neuen Atemschutzübungsanlage waren auch die Kreisausbilder im Bereich Atemschutz der Freiwilligen Feuerwehren intensiv beteiligt, sodass die neue Anlage auch den Anforderungen und Wünschen der Feuerwehren im Schwalm-Eder-Kreis entspricht.

Grundsteinlegung am 24. Mai

Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt zirka 2,5 Millionen Euro. Das Landhessen bezuschusst den Bau in Höhe von 350.000 Euro. Das neue Gebäude mit Atemschutzübungsstrecke, Schulungs- und Umkleideräumen sowie Sanitärbereich wird über 530 Quadratmeter Nutzfläche verfügen. Die offizielle Grundsteinlegung ist für den 24. Mai 2020 geplant.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB