Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Kräftiger Schub für den Sport

Staatssekretär Mark Weinmeister (3.v.re.) mit Mitgliedern des SC Edermünde sowie Bürgermeister Thomas Petrich (re.) und Landtagsabgeordnetem Günter Rudolph (2.v.re.). Foto: Staatskanzlei
Staatssekretär Mark Weinmeister (3.v.re.) mit Mitgliedern des SC Edermünde sowie Bürgermeister Thomas Petrich (re.) und Landtagsabgeordnetem Günter Rudolph (2.v.re.). Foto: Staatskanzlei

Besse. Das Land Hessen unterstützt den Bau eines neuen Fitness- und Gesundheitssportzentrums in Edermünde. Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat am Freitag einen Förderbescheid des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport über 200.000 Euro übergeben. Das Geld stammt aus dem Landesprogramm „Vereinseigener Sportstättenbau“.

Wichtiges Projekt im Sportland

„Die Sportförderung der Hessischen Landesregierung setzt bei den kleinsten Einheiten an, den Vereinen“, erläuterte Staatssekretär Mark Weinmeister. Gerade das Förderprogramm „Vereinseigener Sportstättenbau“ sei ein guter Weg, um für moderne und zeitgemäße Sportanlagen zu bauen. Pro Jahr stehen aus diesem Programm 1,86 Millionen Euro zur Verfügung. „Dass wir davon heute 200.000 Euro zur Verfügung stellen, zeigt, wie wichtig dieses Projekt für das Sportland Hessen ist“, betonte Weinmeister.

SC Edermünde aktiviert viele Mitglieder

Träger der neuen Sportstätte ist der SC Edermünde. Er ist 2017 aus der Fusion von TSV Grifte, TSV Haldorf, TSV Holzhausen und FC Edermünde hervorgegangen. Mit rund 1.550 Mitgliedern gehört der SC Edermünde zu den größten Sportvereinen im Schwalm-Eder-Kreis. Neben einer großen Fußballabteilung mit insgesamt 15 Teams im Senioren- und Juniorenbereich gehören dem Verein zehn weitere Sparten an, unter anderem Wandern, Damen- und Fitnessgymnastik und Kinderturnen. 2017 entstand eine neue Kursabteilung, die mittlerweile elf verschiedene neue Angebote hat, zum Beispiel Yoga, Pilates, Stuhlgymnastik oder Rückengymnastik. Dadurch wurden viele Mitglieder aktiviert und neue hinzugewonnen.

Zukunft für 1,3 Millionen Euro

„Das Freizeit- und Bewegungsverhalten vieler Menschen hat sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert. Der SC Edermünde trägt dieser Entwicklung durch neue Angebote Rechnung und spricht ganz unterschiedliche Gruppen an, von Kindern bis zu Senioren“, lobte Mark Weinmeister. Der Verein lege damit aber auch die Grundlage für seine eigene Zukunft. „Die Landesregierung unterstützt gezielt den Bau von modernen und bedarfsgerechten Sportstätten, damit Vereine wie der SC Edermünde eine Zukunft haben. Sie sind für Gesundheit und soziales Miteinander unverzichtbar“, betonte Weinmeister. Er dankte zugleich den Mitgliedern des Vereins, der mit einem Darlehen über fast 1,3 Millionen Euro eine enorme Investition stemmt, um das Projekt zu verwirklichen.

Programm „Vereinseigener Sportstättenbau“

Im Förderprogramm Vereinseigener Sportstättenbau steht inzwischen jährlich ein Bewilligungsvolumen von 1,86 Mio. Euro zur Verfügung. Hiermit sollen besonders kostenintensive Investitionsmaßnahmen hessischer Sportvereine gefördert werden, die zugleich einen besonderen Stellenwert innerhalb des Landkreises, der kreisfreien Städte oder der Städte mit Sonderstatus haben. Aufgrund dieser besonderen regionalen Bedeutung können in diesem Förderprogramm Landeszuwendungen von bis zu 200.000 Euro gewährt werden.

(red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB