Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

OMO: Starkes Spiel, starker Angriff

Als ein eingeschworenes gut aufeinander abgestimmtes Team präsentierte sich die OMO. Foto: nh
Als ein eingeschworenes gut aufeinander abgestimmtes Team präsentierte sich die OMO. Foto: nh

Erbach. Im Spiel gegen Alsfeld standen Luca Hagemann und Jonas Koot (beide krank) nicht zur Verfügung. Dafür kam erstmalig der 17 jährige Lukas Mattern in den Kader.

OMO 14:8 in Führung

Alsfeld war in der Abwehr nur sehr schwer zu überwinden. Die Gäste gingen mit 0:1 in Führung, ehe dann Torben Schröder, Dennis Lauterbach und Christopher Gladis OMO mit 1:3 in Führung brachten.
Dann verwarf OMO den ersten Siebenmeter, Alsfeld konterte durch zwei Tore von Routinier Janos Zinn zum 3:3. Bis zur 21. Minute lag OMO zwar immer mit ein bis zwei Toren in Führung ohne sich aber absetzen zu können. Dann setzte sich OMO dennoch durch und ging nach dem 9:8 durch Tore von Dennis Lauterbach (2), Jonas Metz (2) und Christian Stöcker mit 14:8 in Führung.

Überragende Leistung zwischen den Pfosten

Nach der Pause erhöhte Ost-Mosheim durch Stefan Stöcker und Jonas Metz (2) auf 18:10. Selbst als OMO nach doppelter Zeitstrafe gegen Jannis Balke 4 Minuten in Unterzahl spielte, gelang den Gästen nur ein Tor zum 19:13. Das war der Verdienst des mittlerweile im Tor eingewechselten Jonas Jäger, der erneut eine überragende Leistung zwischen den Pfosten zeigte.

Ab der 46. Minute wurde dann Maxi Kranz wieder eingewechselt, an Stelle des bis dahin stärksten Rückraumwerfer Jonas Metz, der nicht nur vier Tore erzielte sondern auch auf der Halbabwehr eine gute Leitung zeigte. Wenn man bedenkt, dass er schon im Vorspiel in der A Jugend 50 Minuten gespielt hat und auch hier der Hauptwerfer war, konnte ihm seine Teamleitung nur ihr Lob aussprechen. Auch Lukas Mattern bekam seine Chance und zeigte mit seinen 17 Jahren auch eine Leistung die für die Zukunft einiges erhoffen lässt.

Die weiteren Tore bis zum 28:18 Endstand besorgten dann Maximilian Kranz (3), Christopher Gladis (5) und Dennis Lauterbach 1.

Gut und sicher stand die OMO in der Halle und lieferte ein starkes Spiel mit starkem Angriff. Foto: nh
Gut und sicher stand die OMO in der Halle und lieferte ein starkes Spiel mit starkem Angriff. Foto: nh

Sprungstarker Jonas Metz

Alles in allem ein starkes Spiel von Ost-Mosheim mit einem starken Angriff. Dennis Lauterbach konnte erneut als Spielmacher überzeugen. Christopher Gladis erzielte als Linksaußen sieben Tore. Christopher hat sich als Neuzugang lückenlos in die Mannschaft integriert und ist für OMO ein echter Gewinn. Als A Jugendlicher hat sich Jonas Metz schon lange in die Mannschaft integriert, er entwickelt sich als starker Rückraumwerfer ständig weiter, auch in der Abwehr hat er sich gesteigert. Bewundernswert seine Sprungkraft.

Alles in allem eine starke Leistung des Fitozovic Teams. Alsfeld zeigte aber mit seinem kleinen Kader ebenfalls eine gute Leistung, wobei man beide Torhüter besonders erwähnen muss.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB