Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Von Trockenheit und Buchdruckern

Das Aussehen seines Schadfraßes hat dem Buchdrucker den Namen eingebracht. Besser bekannt ist er als Borkenkäfer. Foto: Foto-Rabe | Pixabay
Das Aussehen seines Schadfraßes hat dem Buchdrucker den Namen eingebracht. Besser bekannt ist er als Borkenkäfer. Foto: Foto-Rabe | Pixabay

Ottrau. Mit dem „Politischen Aschermittwoch“ haben die Freien Wähler aus Ottrau in der Vorwoche in der Kalkbergschänke in Weißenborn die Fastenzeit eingeläutet und sich nach der närrischen Zeit wieder den ernsteren Themen zugewandt.

Auf die Satire folgt der Ernst des Lebens

Beatrice Ross, Vorsitzende des Ortsverbandes der FWG Ottrau, und Achim Jäger, Abgeordneter des Kreistages und stellvertretender Vorsitzender der Freien Wähler im Schwalm-Eder-Kreis, begrüßten die zahlreich erschienen Gäste. Moderator Markus Pollok führte durch den Abend, den er mit den Worten einleitete: „Nach so viel Satire in den letzten Tagen und Wochen wird es wieder Zeit, sich dem Ernst des Lebens zu stellen.“

Waldbesitzer Frank Wiegand berichtet den Gästen vom Zustand im heimischen Forst. Foto: nh
Waldbesitzer Frank Wiegand berichtet den Gästen vom Zustand im heimischen Forst. Foto: nh

Klima und Käferbefall setzen dem Wald zu

Dieses ernstere Thema ging dann Frank Wiegand, Mitglied im Präsidium des Hessischen Waldbesitzerverbandes und Vorsitzender der Landesgruppe Gemeinschaftswald in seinem Vortrag an. Er stellte Fragen nach Auswirkungen des Klimas auf den regionalen Wald. Wo soll das CO2 hin? Als waldreichstes Bundesland hat Hessen eine Vorreiterrolle. Wiegand stellte mit seiner Präsentation den Ist-Zustand des Waldes und der damit verbundenen Forstwirtschaft dar. Er wies auch auf die Schäden durch den Buchdrucker hin, der gemeinhin als Borkenkäfer bekannt ist.

Die Kernproblematiken durch den Klimawandel, wie z.B. Trockenheit und Schädlingsbefall sind den Bürgern nicht unbekannt. Doch die Zusammenhänge, Auswirkungen und vor allem die Möglichkeiten des Handelns durch Bürger und die Politik, sind den meisten Gästen so noch nicht bekannt gewesen. So schloss sich an den Vortrag eine ebenso kurzweilige wie intensive Fragerunde an.



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB