Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

SpVgg startet Projekt Frauenfußball

Das neue Team im Projekt Frauenfußball (v.li.): Trainer Andreas Bornemann, Betreuerin Theresa Schmerer und Co-Trainerin Carina Mayr. Fotomontage: gsk
Das neue Team im Projekt Frauenfußball (v.li.): Trainer Andreas Bornemann, Betreuerin Theresa Schmerer und Co-Trainerin Carina Mayr. Fotomontage: gsk

Zella/Loshausen. Der Spielbetrieb im Amateurfußball ruht seit März. Kein Grund für die Mitglieder der ältesten Spielvereinigung Hessens, die Füße stillzuhalten.

Gemeinsam zum sportlichen Erfolg

Die Spielvereinigung nutzte die freie Zeit, um das Projekt Frauenfußball auszuarbeiten, welches sie nun als neues Konzept vorstellt. Mitte März kam die aus motivierten Spielerinnen bestehende Projektgruppe samt Trainer auf den Vorstand der Spielvereinigung zu und präsentierte ihre Idee, in der Schwalm eine neue Frauenmannschaft entstehen zu lassen. Nur ein interessierter Stammverein fehlte noch.

Bereits in der ersten internen Vorstandssitzung zeigte sich der Vorsitzende Kai Hennighausen begeistert. Die Region könne von mehreren Frauenmannschaften nur profitieren. Ziel sei es, eine Mannschaft zu gründen, die durch Vereinsleben und Zusammenhalt sportlichen Erfolg erlangt.

Förderung von Frauen im Sport

Nach intensiven Gesprächen zwischen Fußballfachwart Tobias Ratajczak, Vertreter Alexander Schwalm, Vorsitzendem Kai Hennighausen und der Projektgruppe, entwickelte sich ein hohes Potential für ein erfolgreiches Gelingen des Projekts Frauenmannschaft. Außerdem setze die Spielvereinigung Zella/Loshausen seitjeher Zeichen gegen Diskriminierung und Chancenungleichheiten. Daher sei es für den Verein selbstverständlich, auch dieses Projekt umzusetzen und Frauen im Sport zu fördern.

Die neue Mannschaft kann bereits vor ihrem Start auf eine Basis an erfahrenen Spielerinnen und Betreuerinnen zurückgreifen. Auch Trainer Andreas Bornemann zeigt sich zuversichtlich. Der 31-Jährige konnte bereits erste Trainererfahrungen bei der Frauenmannschaft des SV Seigertshausen sammeln. Als Spieler schnürte er die Schuhe für den TSV Schwarzenborn. In den kommenden Monaten wird er seinen Trainerschein erlangen, um optimal vorbereitet zu sein.

Unterstützung für den Trainer

Unterstützt wird der Trainer von Carina Mayr. Sie wird neben der Rolle als Co-Trainerin auch der Rückhalt im Tor sein. Carina Mayr spielte bereits für den SV Antrefftal und ist derzeit für die SG Bad Zwesten/Urfftal aktiv. Das Team wird komplettiert durch Theresa Schmerer. Sie startete ihre Fußballkarriere ebenfalls beim SV Antrefftal und spielt derzeit beim SV Seigertshausen. Sie wird die beiden Trainierenden als Betreuerin unterstützen.

Suche nach den Spielerinnen

Nun sollen interessierte Spielerinnen für die Frauenmannschaft gewonnen werden, sodass nach der „Corona-Phase“ das erste Probetraining für Verein und Team zustande kommen kann. Bereits jetzt haben sich einige Interessierte und Unterstützende bei dem Verein gemeldet, um das Ziel Frauenmannschaft zu realisieren. Das Team aus Betreuerinnen, Trainer und Vorstand möchte eine junge Mannschaft aufstellen, die auf und neben dem Platz den Fußball in der Region bereichert. Mit den Vereinsstrukturen bietet der Verein Zella/Loshausen hierzu ein bestehendes, offenes Vereinsleben.

Alle Fußballinteressierten ab 16 Jahren, die Teil des Vereins und der Frauenmannschaft sein möchten oder Unterstützerinnen und Förderer können sich jederzeit melden bei: Tobias Ratajczak (0172/22948856), Andreas Bornemann (0170/3287855), Theresa Schmerer (0173/5275857), Carina Mayr (0162/1792056) oder auf den Social Media Kanälen der SpVgg Zella/Loshausen.

(red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB